Filtern nach

Preis

Preis

Erschienen

Erschienen

Produktart

Produktart

Zeitgeschichte

500 Artikel gefunden

1 - 48 von 500 Artikel(n)
  • Schiffe entstehen im Himmel

    19,90 €

    Schauplatz der über 30 Geschichten dieses Text-Bildbandes ist die Seehafenstadt Emden. Hier hat sich der Kulturwissenschaftler und Filmemacher Edmund Ballhaus auf Spurensuche begeben. Was er bei seinen mehrjährigen Recherchen herausfand, hat er zu spannenden Zeitreisen in das Hafenleben des vergangenen Jahrhunderts verarbeitet.
    Die dokumentarischen Erzählungen und ca. 300 Fotos führen uns unter anderem in den Bauch alter Schiffe, auf die Ladekräne der Stauereien, zu den Packerinnen der Fischereibetriebe und zu den Schiffsbauern der großen Werften.
  • Die Blockparteien im SED-System der letzten DDR-Jahre

    72,00 €

    Die vier kleinen Blockparteien CDU(D), LDP(D), NDPD und DBD wurden zumeist einseitig interpretiert und häufig missverstanden. Für politisch engagierte Mitglieder waren sie weitaus mehr als die vielgescholtenen "Blockflöten" - nämlich der größtmögliche legale Kontrapunkt zur SED und damit ein vermeintliches Mittel, um sich für eine demokratische DDR einzusetzen. Am Beispiel des Bezirks Rostock zeigt Luise Güth nach intensiver Quellenrecherche, wie innerhalb dieser Blockparteien die Hoffnung auf Reformen nach Gorbatschowschem Vorbild ab Mitte der 80er Jahre aufkam, für welche materiellen und ideellen Veränderungen sich die Mitglieder einsetzten und an welche Grenzen sie mit ihrem Engagement gestoßen sind. Dabei gab es erhebliche Spielräume für Mitglieder und Parteifunktionäre, auch v...
  • Über Leben in Demmin

    16,90 €

    Im Frühjahr 1945 wird Demmin, eine kleine Stadt in Mecklenburg-Vorpommern, zum Ort einer schrecklichen Tragödie: Während die Rote Armee heranrückt, nehmen sich hunderte Einwohner das Leben. Sie schneiden sich die Pulsadern auf, vergiften oder erschießen sich; Eltern töten erst ihre Kinder und dann sich selbst, ganze Familien gehen mit Steinen beschwert ins Wasser. Bis zum Ende der DDR wird über die konkreten Umstände des beispiellosen Massensuizids geschwiegen, die genauen Opferzahlen der kollektiven Hysterie sind bis heute nicht bekannt. Heute versuchen Neonazis die Leerstelle zu besetzen und für ihre Zwecke zu missbrauchen. An jedem 8. Mai, dem Tag des Endes des Zweiten Weltkriegs, vollzieht sich in Demmin ein gespenstisches Ritual: Neonazis marschieren schweigend durch die Straß...
  • Zwischen Front und Heimat

    24,90 €

    Es heißt ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Das gilt insbesondere für Privataufnahmen aus bewegten Zeiten, besonders im Krieg, in dem das öffentliche Bild der Dinge von Zensur, Propaganda und Inszenierungen gelenkt wird. Die ganz persönliche Sicht der Augenzeugen gerät dabei oft ins Hintertreffen oder mit der Zeit in Vergessenheit - sofern sie nicht für die Nachwelt festgehalten wurde. Im Zweiten Weltkrieg zogen die Soldaten der Wehrmacht oft mit günstigen AGFA-Kleinbildkameras ins Feld, mit denen sie ihren Alltag dokumentieren konnten.

    "Zwischen Front und Heimat" soll diese ungefilterten Momentaufnahmen aus dem Soldatenleben dokumentieren. Im Fokus der Betrachtung und der Kameras steht dabei die Eisenbahn als unentbehrliches Transportmittel des Zweiten Weltkrieges. Der A...
  • Autobiografische Lebensringe

    19,00 €

    Aus dem Nachlass des Autors Dr. Godehard Lindgens (Katholische Kirche und moderner Pluralismus, Erinnerungen an Dorsten), dessen Bücher schon überregional Beachtung fanden, erscheint hier seine unterhaltsame Autobiografie, die sich von der Zeit seines Vaters, des Volksschullehrers Peter Lindgens, nach dem Ersten Weltkrieg in Dorsten bis in die Zeit nach dem Mauerfall von Berlin in Form einer kompakt geschriebenen, aber umfassenden historischen Rückschau erstreckt - Zeitgeschichte aus der sehr persönlichen Sicht eines Gelehrten, der als Altphilologe, Historiker, Philosoph und Politikwissenschaftler interessante und wichtige Persönlichkeiten der deutschen Nachkriegsgeschichte kennenlernte, als Lehrer in Berlin mehrere Generationen von Schülern unterrichtete und uns in diesen Erinneru...
  • Sympathisanten: Unser Deutscher Herbst

    14,99 €


    Inhaltsverzeichnis:
    - Audiodeskription

    - Kinotrailer
  • Der Vietnamkrieg

    19,90 €

    Robert McNamara, Verteidigungsminister unter den US-Präsidenten John F. Kennedy und Lyndon B. Johnson, nannte den Vietnamkrieg in seinen Erinnerungen 1995 einen "furchtbaren Irrtum". Das war er wohl - und das mit katastrophalen Konsequenzen: Für die USA bedeutete er über 58.000 tote Soldaten, für Südvietnam eine Million tote Soldaten und zwei Millionen tote Zivilisten, für Nordvietnam mindestens genauso viele. Bis heute leidet die vietnamesische Bevölkerung an den Folgen der Bombenabwürfe und des Einsatzes von hochgiftigem Agent Orange. Der Vietnamkrieg gilt als Albtraum der Amerikaner, der die Nation so spaltete wie nichts mehr seit dem Bürgerkrieg 100 Jahre zuvor und der bis heute nachwirkt.

    Wie konnte es dazu kommen? Welcher Weg führte aus dem Kriegsinferno? Welche Spuren...
  • Pilgrim Spy

    18,50 €

    This is one of the great untold stories of the twentieth century.

    It is a first-hand account of a mission by an SAS soldier sent behind the Iron Curtain by MI6 to find someone who didn't necessarily want to be found and how, on a follow-up mission, he found himself manoeuvring against a mysterious KGB officer - one Major Vladimir Putin and a murder plot by Kremlin hardliners. If the plot had succeeded, it would have given the Russians the excuse they were looking for to roll out the tanks across East Germany, the Berlin Wall would not have fallen - and the map of Europe would look very different today.

    It tells of roof top chases, the interrogation of terrorists to gain vital information, a beautiful, East German female (who he suspected of being a Stasi spy), betra...

  • In Verantwortung

    49,90 €

    Hans Modrow gehörte zu den zentralen Persönlichkeiten der Wendejahre 1989/90 und blickt anlässlich seines 90. Geburtstages im Gespräch mit Oliver Dürkop und Michael Gehler auf sein politisches Leben zurück. Aufrichtig und offen beantwortet Modrow über 500 Fragen zu seiner Biographie, zur Geschichte der DDR, der Bonner und Berliner Republik sowie zu Weggefährten und Zäsuren. Dieses umfassende Zeitzeugengespräch ermöglicht es Leserinnen und Lesern, tief in die deutsch-deutsche Teilungs- und Transformationsgeschichte einzutauchen. Zentrale Daten der deutschen Zeitgeschichte, wie die Gründung der DDR 1949, die Stalin-Note von 1952 oder der Mauerbau 1961, kommen ebenso zur Sprache. Der Schwerpunkt der Gespräche liegt auf den dramatischen Ereignissen der Jahre 1989/90: Modrow bekam vor d...
  • Die 68er Bewegung

    9,95 €

    Berkeley, Berlin, Rom, Paris - dieses Buch bietet einen prägnanten Überblick über den Aufstieg, die Ziele und den Zerfall der 68er Bewegung, deren Aktionen auf dem Weg in eine "andere" Gesellschaft bis heute Debatten über ihre Wirkungen und ihre historische Rolle provozieren.

  • Psychiatrischer Alltag

    24,00 €

    Zwang und Reform in den Anstalten des Landschaftsverbandes Rheinland (1970-1995)
  • Quartier Latin

    50,00 €

    Berlin, Potsdamer Str. 96. Wo heute der Wintergarten sein Domizil hat, residierte in den 70er und 80er Jahren das Quartier Latin, einer der bekanntesten Musikläden West-Berlins.
    Udo Lindenberg, Nina Hagen, Die 3 Tornados, Die Ärzte oder Herbert Grönemeyer hatten hier erste Auftritte. Champion Jack Dupree, Lok Kreuzberg, Grobschnitt und Kraan wurden hier zum Kult, es gab Free Jazz- und Summer Jazz-Festivals, Politrock und Folk, Rockwettbewerbe und Theater - die Berliner Szene ging ein und aus.
    Das Quartier Latin war Musikertreffpunkt und Lieblingsbu¿hne, Kiezkneipe und Familienbetrieb - nicht wegzudenken aus dem Kulturleben der Mauerstadt.
    Marco Saß und Henry Steinhau haben Erinnerungen, Interviews und Anekdoten von Musikern und Beteiligten sowie Fotos, Programmhefte, Plak...
  • Eine Welt für sich

    19,00 €

    Im Jahre 1903 wurde der »Evangelische Fürsorgeheim für Mädchen e.V.« in Frankfurt an der Oder gegründet. Mit dem Wandel der Sozial- und Gesundheitspolitik der DDR übernahm dessen Nachfolgeorganisation (die »Vereinigung Wichernheim«) ab den 1950er Jahren die Pflege und Unterbringung von Frauen und Kindern mit geistigen Behinderungen. Prekäre personelle und materielle Bedingungen sowie Tristesse, Erlebnisarmut und Gewalt prägten viele Jahre den Heimalltag. Mit einem Leitungswechsel Ende der 1970er Jahre vollzog sich jedoch ein tiefgreifender Wandel. Die »Verwahrungspflege« endete, neue heilpädagogische Konzepte griffen, neue Lebenswirklichkeiten entstanden. All dies geschah in einer unorthodoxen, nicht selten improvisierten Weise.

  • 1968

    8,50 €

    Die 68er, deren »Jubiläum« wir in diesem Jahr nicht besonders froh begehen, wollten die Gesellschaft umkrempeln. Mit welcher Bilanz können diese Bürgersöhne und Revolutionsprediger aufwarten? Was bleibt übrig, wenn man abzieht, was sie sich selbst auf die Fahnen schreiben?

    Braun untersucht Meinungsfreiheit, Emanzipation, Umweltschutz, Bildung für alle und die Demokratisierung der Gesellschaft. Endlich eine Bilanz, die nicht von denen gezogen wird, die dazugehörten!
  • Berliner S-Bahn-Wagen in der Fremde

    19,80 €

    Standen der Berliner S-Bahn Anfang der 1940er Jahre 2118 S-Bahnwagen für den Betrieb auf der Stadt- und Ringbahn sowie auf den Vorortstrecken zur Verfügung, so waren es Ende 1945 nach dem verlorenen Zweiten Weltkrieg nur noch 534 betriebsfähige Wagen. 559 Trieb- und 555 Beiwagen waren nicht betriebsfähig abgestellt, 217 irreparable Wagen bereits bis Mai 1945 verschrottet. 253 Wagen mussten als Kriegsverlust verbucht werden, darunter 9 Viertelzüge auf österreichischem Staatsgebiet und ein Viertelzug, der auf seinem Rückweg aus einer niederländischen Waggonfabrik auf dem Gebiet der RBD Köln gestrandet war. Er wurde zusammen mit sechs weiteren Wagen, darunter ein Viertelzug der ehemaligen Werkbahn der Heeresversuchsanstalt in Peenemünde und vier von Wegmann auf Grund der veränderten p...
  • Der Fall Globke

    22,00 €

    Der Fall Globke. Renazifizierung, Propaganda und Justiz in Ost und West
  • Museen und Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer der kommunistischen Diktaturen

    29,00 €

    Spätestens seit dem Zusammenbruch der kommunistischen Herrschaftssysteme entstanden in den Staaten Mittel- und Osteuropas, aber auch in Afrika, Asien, Australien und Amerika vielgestaltige Erinnerungsformen: Gedenkstätten, Museen, Denkmäler, Mahnmale, Sakralbauten und Skulpturenparks erinnern an die kommunistischen Diktaturen und ihre Opfer, an Opposition und Widerstand sowie an die Überwindung der Unrechtsregime. Der Band stellt eine Auswahl von 119 Erinnerungsorten in 35 Ländern vor. Neben einem Überblick über die Geschichte der jeweiligen Gewaltverbrechen beleuchten die einzelnen Beiträge die Entstehung der Gedenkzeichen und dokumentieren die Bemühungen, das Erinnern an die Opfer der kommunistischen Gewaltherrschaft ins öffentliche Bewusstsein zurückzuholen.
  • Geschichte der Straßenbahn in Potsdam

    20,00 €

    Die elektrische Straßenbahn kam spät nach Potsdam. Seit der Fahrt der weltweit ersten Elektrischen in Groß-Lichterfelde (seit 1920 zu Berlin) im Jahr 1881 mussten im nahen Potsdam über 25 Jahre vergehen, bis der innerstädtische Nahverkehr die erforderliche Kraft aus der Stromleitung hoch über den Schienen entnahm. Die überaus spannende und teilweise verblüffend aktuell anmutende Geschichte der Einführung der Elektrischen im Jahr 1907 und die anschließende Entwicklung des Streckennetzes erzählt Ivo Köhler, einer der Akteure bei der Bewahrung historischer Bahnen in Potsdam.
  • Unter dem Boden verborgen

    19,90 €

    73. Veröffentlichung des Fuldaer Geschichtsvereins
  • Die Affäre Deutsch

    29,00 €

    Wohin ist die Raubkunst der Nazis verschwunden? Welche Rolle spielt die NS-Vergangenheit deutscher Behörden?

    Mit dem packenden, investigativen Sachbuch 'Die Affäre Deutsch' greift Burkhart List ein Thema auf, das die Öffentlichkeit immer mehr beschäftigt: die verschwundene Beutekunst des 2. Weltkriegs. Der Fall Gurlitt ist nur das jüngste prominente Beispiel, immer wieder tauchen Raubkunst-Werke unverhofft in privaten Kellern oder Museumsarchiven auf. Viele sollten das 'Führermuseum' oder die Sammlung Hermann Göring bereichern.
    In der Nachkriegszeit verschrieb sich der jüdische Anwalt Hans Deutsch der Restitution und setzte mehrere große Wiedergutmachungs-Verfahren durch. Zuletzt widmete er sich der Sammlung Hatvany, erstritt 35 Millionen Mark vom deutschen Staat - und wu...
  • Images des Sports in Österreich

    45,00 €

    Sport hat seit dem Ende des 19. Jahrhunderts in Österreich eine enorme gesellschaftliche und kulturelle Bedeutung. Die damit verbundenen Werte und Normen werden primär bildhaft vermittelt. Daher nimmt dieser Band zentrale Images und Topoi der Bewegungskultur in den Fokus. Durch starke Emotionen haben sich viele dieser Bilder in die kollektive Erinnerung des Landes eingeschrieben. Das Buch beleuchtet ihre aktuelle und vergangenheitspolitische Bedeutung, die immer wieder aufs Neue verhandelt werden muss. In den Beiträgen entsteht ein selektives und doch inklusives Gesamtbild des modernen österreichischen Sportgeschehens und seiner Populärkulturen von den Anfängen vor 1900 bis in die Gegenwart.




    Sports images have the power to evok...

  • Auschwitz war nur ein Wort

    24,00 €

    Berichte über den Frankfurter Auschwitz-Prozess 1963-1965
  • "Ein Versuch nur - immerhin ein Versuch"

    24,00 €

    Die Zentrale Stelle in Ludwigsburg unter der Leitung von Erwin Schüle und Adalbert Rückerl (1958-1984)
  • Die verschwundene Arbeit

    9,99 €

    978-3-95958-046-5 KurztextEin Bildband, der die bedeutendsten Kombinate und VEBs der DDR zu ihrer Hochzeit präsentiert
    Über 100 außergewöhnliche Fotografien aus dem Arbeitsalltag der DDR
    Was bedeutet Arbeit für den Menschen?

    »So wie wir heute arbeiten, werden wir morgen leben«, sprach Mitte der 1950er Jahre Frida Hockauf und wurde damit nicht nur für ihre eigene Arbeiterbrigade im VEB Mechanische Weberei Zittau eine Heldin der Arbeit. Wer den Plan erfüllte in einem der 1989 rund 8000 Volkseigenen Betriebe und Kombinate, stärkte auch den Sozialismus im Arbeiter-und-Bauern-Staat. Mit der Wende wurden die DDR-Betriebe vielfach abgewickelt ¿ Hunderttausende verloren ihre Arbeit, für viele war es schwer, im vereinten Deutschland beruflich noch einmal Fuß zu fassen. Umso seh...
  • Was noch erzählt werden muss

    17,90 €

    Hans Bartosch hat als Krankenhaus-Pfarrer in Magdeburg über Jahre hinweg aus tausenden von Gesprächen eine Auswahl von berührenden Lebensgeschichten festgehalten. Entstanden ist dabei ein Panorama biographischer Miniaturen, die sich zu einer einzigartigen Chronik zusammenschließen: Hochbetagte Menschen, die die große Flucht 1945 überlebt und dabei Unfassbares mitgemacht haben, aber auch Täter- und Opfer-Geschichten aus dem real existierenden Sozialismus, vom ehemaligen Grenzsoldaten bis zur verfolgten Christin, und nicht zuletzt Impressionen der Wendejahre. Mit authentischer Erzählkraft hebt Bartosch aus diesen Schicksalen allgemein menschlich Gültiges hervor. Es sind Geschichten von Leben und Tod, von Hoffnung und Glauben und von einer Lebensweisheit, die bisweilen selbst dem past...
  • Hafenarbeit erzählen

    30,00 €

    Globale Entwicklungen wie Technisierung, Containerisierung und Rationalisierung nehmen seit den 1960er Jahren starken Einfluss auf Arbeitsstrukturen und Handlungsräume aller Akteure im Hamburger Hafen. Mit neuen Berufsbildern änderten sich die Qualifikationsanforderungen, mit diesen die ökonomischen Möglichkeiten und damit auch das Selbstbild der dort tätigen Menschen. Parallel zur technischen Transformation setzte eine »Musealisierung von Hafenarbeit« ein. Die empirische Studie untersucht, wie ehemalige Hafenarbeiter soziale, technische und atmosphärische Veränderungen im Rückblick schildern.

    Wie stellt sich der Wandel sozialer Beziehungen in der Erzählung dar? Welche Auswirkungen hatten technische Neuerungen für den Einzelnen, aber auch für die ganze Berufsgruppe? Wie verä...
  • Postkartenbuch: Grüße aus Tambach-Dietharz 1894-1950

    29,95 €

    Autor und Herausgeber: Mario Herrmann, 196 Seiten mit 220 Abbildungen, Taschenbuch mit Fadenbindung
    - Ein Postkartenbuch - Mit 185 historischen Postkarten aus den Jahren 1894-1950
  • '69

    22,00 €

    2019 jährt sich die erste Mondlandung zum 50. Mal - damit ging ein dramatischer Wettlauf zwischen den USA und der UDSSR zu Ende und das Foto mit dem ersten Mann auf dem Mond wurde zur Ikone. Ulli Kulke lässt mit seinem Buch den Space Race, den Wettlauf zum Mond, vor unseren Augen ablaufen: eine bis heute atemberaubende Geschichte mit filmreifer Dramaturgie. Er blickt zurück auf die verschiedenen Apollo-Missionen und den Krieg der politischen Systeme und schildert die wissenschaftlichen Geniestreiche sowie die Rolle Wernher von Brauns. Seine mitreißende Reportage lässt das ganze Drama nochmals lebendig werden - die Überraschungen, die Enttäuschungen und die bewegendsten Momente.
  • Every Day Is Extra

    30,50 €

    With the title coming from a saying Kerry and his fellow soldiers used in Vietnam, 2004 Democrat presidential candidate John Kerry looks back over a life story which saw him go from privileged beginnings, to opposition to the Vietnam War after fighting it, to the ups and downs of his political career and post-campaign endorsements of Barack Obama and Hillary Clinton's efforts.
  • Ansichten der Revolte

    19,80 €

    Die Publikation stellt in lockerer Aufsatzform das Geschehen der Jahre 1967 bis 1969/70 in Hannover aus historischer und politischer Sicht dar, unter Einschluss der Vor- und Nachgeschichte von der ersten Großen Koalition und den Anfängen der Außerparlamentarischen Opposition (APO) 1966 bis zur Auflösung des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes (SDS) und der Aufsplitterung der APO in viele einander bekämpfende Gruppierungen zu Beginn der 1970er Jahre.
  • Finanzinvestoren in der Gesundheitsversorgung in Deutschland

    6,00 €

    Anlässlich des zweifelhaften Jubiläums
    »20 Jahre Private Equity in der Gesundheitsversorgung
    in Deutschland« nimmt der Autor
    eine betont sachliche Bestandsaufnahme
    vor - gerade weil es zahlreiche Gründe gibt
    sich aufzuregen.
    Seit der Übernahme des Pflegeheimbetreibers
    Casa Reha 1998 durch die ECM Equity Capital
    Management GmbH wurden immer mehr
    Einrichtungen übernommen - verstärkt in
    den letzten drei bis vier Jahren mit einem vorläufigen
    Höhepunkt 2017.
    Dennoch erlangten nur einzelne Übernahmen
    lokal begrenzte Aufmerksamkeit. Selbst die
    Bildung eines Rehabilitationskonzerns durch
    den niederländischen Finanzinvestor Waterland
    Private Equity, der inzwischen etwa
    10 Prozent aller Rehabetten in Deutschland
    besitzt, wurde außer von d...
  • The Alps-Adriatic Region 1945-1955

    26,50 €

    In the first postwar decade, parts of the common border regions of Austria, Italy and Yugoslavia were contested between these countries, and the fate of South Tyrol, Southern Carinthia and the Julian March including Trieste was in limbo. This volume takes a fresh look at the Alps-Adriatic region in the early Cold War. By analyzing political, diplomatic and economic questions that have been so far neglected in historiography, while also addressing broader questions related to the area, the chapters prove the interconnectedness of the disputes emerging after World War II in this conflicted European region. With contributions by Massimo Bucarelli, Petar DragiSic, Leonid Gibianskii, Maximilian Graf, Philipp Greilinger, SaSa MiSic, Wolfgang Mueller, Michael Portmann, Francesca Rolandi, ...
  • Rebellion ist gerechtfertigt

    8,90 €

    Alain Badiou befreit den Mai 68 von verzerrenden Interpretationen, legt seinen philosophischen und politischen Kern frei und zieht die Lehren, die er für unsere Gegenwart bereithält.

    In konziser Weise rechnet Badiou mit den stereotypen Diagnosen des Mai 1968 ab, die anlässlich seines fünfzigsten Jahrestages in Jubel und Nostalgie auf der einen, Schmähungen und Angriffen auf der anderen Seite versanden. Was die Menschen in diesem zum Symbol gewordenen Monat eigentlich bewegte, war die Überzeugung, dass es Schluss zu machen gelte mit den sozialen Unterschieden und den damaligen Machtverhältnissen, und dass dieser Umsturz möglich wäre durch eine beispiellose Art des Wortergreifens und die tastende Suche nach Organisationsformen, die der Neuheit des Ereignisses entsprächen. Badi...
  • Das Ereignis 68 interpretieren: Politik, Philosophie, Soziologie

    7,90 €

    In den gängigen soziologischen Interpretationen des Mai 68 wird das Ereignis als Ereignis negiert, so Rancières Diagnose. Demgegenüber gilt es, eine Deutung des Mai 68 vorzulegen, die seinem Ereignischarakter gerecht wird.

    Aus soziologischer Perspektive stellt der Mai 68 nichts weiter als eine "imaginäre Revolution" dar: Je nach Lesart Ausdruck der hedonistischen Bestrebungen entweder einer ganzen Generation oder bloß einer bestimmten sozialen Gruppe (der Studenten). Die Ursprünge des Mai 68 sind in dieser Perspektive ebenso schnell erklärt wie die seines "Scheiterns". Rancière hält dieser Auffassung eine Sichtweise entgegen, die den Mai 68 als Ereignis fasst, das als solches die gewöhnliche Zeitlichkeit aussetzt und die Politik einer Aushebung jeglicher Hierarchien der Kenn...
  • Das Wirtschaftswunder

    24,00 €

    Ende der 1940er-Jahre kehrte die Bundesrepublik dem dunklen Kapitel des Zweiten Weltkriegs den Rücken zu. Die Ärmel wurden hochgekrempelt für eine strahlende Zukunft. Die Einführung der D-Mark im Westen, Vollbeschäftigung, "Made in Germany", Reiselust, Fresswelle und Jugendrebellion - die bunte Äre der 1950er- und 1960er-Jahre ist heute legendär.
    In diesem Buch wird die Epoche, als eine Nation sich neu erfand, auf einzigartige Weise erlebbar - in Text und Bildern.
  • Schluss mit Schuld

    22,95 €

    Im Herbst 2017 beginnen die zwei ORF-Journalistinnen Lisa Gadenstätter und Elisabeth Gollackner ihre Arbeit an einer Fernsehdokumentation über Holocaust-Überlebende. Das Projekt wird zur Reise, herausfordernd und emotional, und führt sie in die ehemaligen Konzentrationslager Mauthausen und Auschwitz, nach Israel und nach Hamburg. Am Ende der Reise steht die fertige Doku, aber auch eine Antwort auf die Frage, was der Holocaust drei Generationen später noch mit uns zu tun hat. "Schluss mit Schuld" vereint tagebuchartige Erzählungen der Film-Produktion, historisches Wissen und die Geschichten und Gespräche der Zeitzeugen. Eine gelungene Verschränkung, die das Buch zu einem außergewöhnlichen Beitrag im Gedenkjahr 2018 macht. Sehr direkt und unbefangen behandeln die beiden Frauen ein du...
  • Gudrun Ensslin

    24,90 €

    Gudrun Ensslin - Pastorentochter, Studienstiftlerin, Terroristin: Was sagen diese Schlagworte über die Person? Wie kam es zu ihrer Radikalisierung?

    Im Fokus des Buches steht die Kehrtwendung Gudrun Ensslins aus einer vornehmlich bürgerlichen Existenz zu
  • Stolpersteine in Frankfurt am Main

    14,90 €

    Stolpersteine erinnern an Menschen, die im Nationalsozialismus verfolgt wurden. Zehn Rundgänge führen durch Frankfurt am Main und ermöglichen es, die Stadt allein oder in Gruppen auf ungewöhnliche Weise zu erkunden. Zu jedem Rundgang gehört eine übersichtliche Routenkarte. Texte und Abbildungen liefern Hintergrundinformationen über Geschichte und Gegenwart der jeweiligen Stadtviertel. Erwachsene wie Jugendliche sollen mit diesem Buch für ein dunkles Kapitel der Frankfurter Stadtgeschichte sensibilisiert werden. Weit über eintausend Stolpersteine sind bereits als Teil des Kunst- und Gedenkprojekts des Kölner Künstlers Gunter Demnig in der Stadt verlegt worden, weitere folgen jährlich.
  • Kopfweitsprung

    19,80 €

    Beim Kopfweitsprung kommt es darauf an, vom Startblock so kräftig abzuspringen und ins Wasser einzutauchen, dass ohne Armzüge und erneutes Atmen die größte Weite erreicht wird. In diesem Erinnerungsbuch ist die vormals olympische Disziplin ein Bild für das Eintauchen in die eigene Vergangenheit: Wie weit dringt man dabei vor? Wie hoch ist der Gleitwiderstand der Zeit? Wann geht einem der Atem des Erinnerns aus?
    Mit hintergründiger Ironie und großer Sensibilität zeichnet Hajo Kurzenberger ein Porträt seiner Eltern- und Großelterngeneration, deren Lebensweg durch Kriegserfahrungen nachhaltig geprägt wurde. Er erzählt vom Mut einzelner Menschen, den es brauchte, um den wirtschaftlichen, politischen und moralischen Wiederaufbau erfolgreich zu gestalten. Zugleich schreibt er über die...
  • Klassenkampf und Schafott

    12,00 €

    Am 4. März 1954 erreichte die Bezirksstaatsanwaltschaft Dresden ein merkwürdiges Fern-schreiben: "am 5.4.54 findet in dresden eine hochzeit statt ... es handelt sich um paul reben-stock ... den mit dieser sache beauftragten ersuche ich, sich ... an der feierstaette einzufin-den." Paul Rebenstock, des Geheimnisverrats verdächtiger Stasi-Oberkommissar, erwartete an der Feierstätte keine Hochzeitsgesellschaft, sondern das Fallbeil, und der Standesbeamte war niemand anderes als der Henker.
    Der ehemalige DDR-Diplomat Klaus Behling befasst sich in seinem neuen Werk mit einem Thema, über das trotz seiner Brisanz bislang wenig bekannt war: den Todesstrafen, die in der DDR gegen Mitarbeiter der Geheimdienste verhängt wurden. Über zwei Dutzend Angehörige des Ministeriums für Staatssicherh...
  • Like a Rolling Stone

    20,00 €

    Für ostdeutsche Rockfans fiel die Mauer nicht erst 1989, sondern schon zwei Jahre zuvor. Plötzlich durfte Bob Dylan in der DDR auftreten, John Mayall, Carlos Santana ... 1988 pilgerten 100 000 junge Enthusiasten zu Joe Cocker nach Berlin-Weißensee, Bruce Springsteen erlebten dort 160 000 beim bislang größten Konzert Europas. Diese Wallfahrten waren Glasnost-Glockenspiele, Generalproben der friedlichen Revolution.
    Immer dabei: zwei unermüdliche Chronisten der späten DDR. Der Straßenfotograf Harald Hauswald fing die Begeisterung der DDR-Jugend für die Idole aus dem Westen in atmosphärisch dichten Aufnahmen ein. Die Bilder, die er vom Publikum machte, sind beseelte Zeugnisse jener Zeit, und die Rockstars fotografierte er so hautnah, wie es heute kaum mehr möglich wäre. Christoph Di...
  • Der Nazi und der Psychiater

    22,00 €

    Auf der Grundlage bisher nie veröffentlichter Dokumente erzählt der amerikanische Wissenschaftsjournalist Jack El-Hai von der Begegnung des amerikanischen Militärpsychiaters Douglas M.Kelley mit der Elite des Naziregimes - unter ihnen »Reichsmarschall« Hermann Göring.

    In Vorbereitung auf den am 20. November 1945 eröffneten »Nürnberger Prozess« vor dem Internationalen Militärgerichtshof untersuchten amerikanische Ärzte die inhaftierten 52 Nazigrößen auf ihre psychische Verfassung. Der leitende Armeepsychiater Douglas M. Kelley war von Hermann Göring auf der Stelle fasziniert und sah für sich die einzigartige Chance, in umfassenden Gesprächen die »Nazi-Psyche«, das »Böse im Menschen« zu erforschen.

    »Sein Buch ist eine beeindruckend detaillierte Charakterstudie ... ein s...
  • Wo stehen unsere Truppen?

    55,00 €

    Im Sommer 1968 löste die gewaltsame Niederschlagung des »Prager Frühlings« durch Truppen des Warschauer Paktes eine internationale Krise aus. Die Nationale Volksarmee der DDR war aktiv an der Militäraktion beteiligt, auch wenn ihre Divisionen nicht in die CSSR einmarschierten. Auf der anderen Seite des Eisernen Vorhanges mussten die Staaten und Streitkräfte des westlichen Bündnisses auf die militärische Machtdemonstration des Ostens reagieren. Der Autor analysiert erstmals in einem Band die konkreten Aktivitäten der NVA und der Bundeswehr während der CSSR-Krise.
  • Geteilte Leben

    20,00 €

    10. August 1961: Der 19-jährige Potsdamer Norbert Kaczmarek fährt mit der S-Bahn von Potsdam-Babelsberg nach West-Berlin, um dort zu studieren. Drei Tage später errichtet die SED die Berliner Mauer und trennt West-Berlin auf lange Zeit von seinem Umland. Norbert Kaczmarek kann seine Eltern nicht mehr sehen. Zwischen ihm und seinem Vater Georg Kaczmarek entwickelt sich über die Mauer hinweg ein intensiver Briefwechsel. Detailliert, mit Sprachwitz, mal melancholisch, mal kurz angebunden, mal ausführlich berichten der Sohn von seinem neuen Leben in West-Berlin und der Vater vom Familien- und Berufsleben in Norberts alter Heimat. Der Briefwechsel aus den Jahren 1961 bis zum Tod Georg Kaczmareks 1968 zeigt das Alltägliche im Ausnahmezustand und bietet neue und erhellende Einsichten in d...
  • Geheime Dienste

    60,00 €

    Reinhard Gehlen hat in der Öffentlichkeit stets bestritten, dass die von ihm geleitete Organisation politische Inlandsspionage betreibe. Tatsächlich gehörte dies jedoch zu ihren zentralen Tätigkeitsfeldern, wie in diesem Buch auf der Grundlage bislang geheimer Akten nachgewiesen wird. Ins Visier des BND-Vorläuferapparates gerieten dabei Institutionen, Personen und Milieus, die nicht in das konservativ-autoritäre Weltbild Gehlens und seiner Mitarbeiter passten oder dem Kurs von Bundeskanzler Adenauer kritisch gegenüberstanden. Sie wurden ausgeforscht und bekämpft - bis hin zum Rufmord. Dreh- und Angelpunkt dieser geheimen Dienste für Bonn war das symbiotische Verhältnis zwischen Gehlen, der 1956 zum BND-Präsidenten aufstieg, und Hans Globke, dem starken Mann im Bundeskanzleramt.
    ...
  • Die Entstehung des BND

    50,00 €

    Die Wurzeln des BND liegen in den ersten Nachkriegsjahren, als Wehrmachtsgeneral a.¿D. Reinhard Gehlen mithilfe von US Army und CIA einen Nachrichtendienst aufbaute. Dessen Apparat spottete jedoch allen Kriterien rationaler Organisation: In seinen Strukturen fand zum Teil schwer NS-belastetes Personal Unterschlupf, Ineffizienz und Sicherheitsdefizite waren an der Tagesordnung. Gravierender jedoch war, dass der Gehlen-Dienst hinter den Kulissen massiv den Aufbau der westdeutschen Sicherheitsbehörden beeinflusste und sich jeder Kontrolle entzog.
    Thomas Wolf hat anhand bislang geheimer Quellen akribisch den Aufbau des BND rekonstruiert und ordnet die Entstehungszusammenhänge ganz neu in die Frühgeschichte der Bundesrepublik ein.