Geschichte Mittelalter

149 Artikel gefunden

1 - 48 von 149 Artikel(n)
  • Die Reichsstadt Regensburg und die Reformation im Heiligen Römischen Reich

    39,95 €

    In der Reichsstadt Regensburg fanden sowohl Reichsreligionsgespräche als auch Reformationsreichstage statt. Zugleich entwickelten sich gerade hier schon früh Formen eines friedlichen interkonfessionellen Zusammenlebens. Der Aufsatzband würdigt die historische Bedeutung der Reichsstadt für die Reformation im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation.

    . Würdigung der Bedeutung Regensburgs für den Prozess der Konfessionalisierung im Reich

    . Neueste Forschungsergebnisse im Rahmen der Reformationsdekade
  • Die deutschen Herrscher des Mittelalters

    34,95 €

    Von König Heinrich I. bis zu Kaiser Maximilian I. werden hier alle deutschen Herrscher des Mittelalters in eindrucksvollen und lebendig geschriebenen Kurzbiographien vorgestellt. Ottonen, Salier, Staufer oder Habsburger - in den Lebensgeschichten der Herrscher schildern die Autoren gleichzeitig die wichtigsten Weg- und Wendemarken der Reichsgeschichte im Mittelalter.

    Könige und Kaiser - und bisweilen auch die Legenden, die sich um sie ranken - haben unser Bild vom Mittelalter geprägt. Die Spuren ihrer Herrschaft, die sie überall im Reich hinterlassen haben, sind bis auf den heutigen Tag allgegenwärtig. Jenseits von Reichskrone, Zepter und heiliger Lanze erscheinen die Herrscher in starkem Maße eingebunden in das Machtgeflecht geistlicher und weltlicher Fürstenherrschaft...

  • Mittelalterliche Bildwelten

    19,90 €

    Nach dem großen Erfolg des Buches "Die Klosterkirche Nordshausen" bereitet Dr. Josef Mense nun ein weiteres Buch zum Thema kirchliche Kunst des Mittelalters vor, in dem er Aufsätze zu bestimmten Einzelaspekten wie Kapitellen, Schlusssteinen, Bogenfeldern, Taufsteinen und Wandmalereien versammelt, die z.T. bereits in verschiedenen Zeitschriften veröffentlicht waren, u.a. in der LUPE (Fulda), der Hessischen Heimat (Marburg), den Katechetischen Blättern (Kösel V. München) und dem Jahrbuch für Westfälische Kirchengeschichte (Bethel/Münster). Neu recherchierte Beiträge betreffen u.a. die Dom-Vorhalle in Fritzlar, die öffentlich nicht zugänglichen Kapitelle der Klosterkirche Breitenau oder auch Themen wie "Romanische Taufsteine in Nordhessen". Landschaftlicher Schwerpunkt ist Nordhessen,...
  • La productivité d'une crise / Produktivität einer Krise

    58,00 €

    In diesem Band sind die Beiträge der Abschlusstagung des deutsch-französischen Forschungsprojekts HLUDOWICUS vereint. Dort wurde untersucht, inwiefern die Jahre 829/30 bis 833/35 eine Krise des karolingischen Herrschaftssystems darstellen oder nicht. Nach einem Rückblick auf die historiographische Wahrnehmung Ludwigs des Frommen wird die Regierungszeit des Kaisers aus verschiedenen Blickwinkeln analysiert: Politik, Regierungspraxis, Ideologie, Gesetzgebung und Wirtschaft werden in den Fokus genommen und bieten ein ausdifferenziertes Bild des westlichen Kaisertums an seinem Höhepunkt, der zugleich die Erschütterung seiner politischen Einheit einläutet.
  • Das Basler Münster

    80,00 €

    In dem reich bebilderten Band werden die Aussenkrypta sowie die Baubefunde der Basler Münstergrabungen 1966 und 1973/74 in ihrem Zusammenhang dargestellt. Dabei erschliessen sich Gestalt und Baugeschichte der Kathedrale Bischof Haitos (753-836), und das Heinrichsmünster als Dom Bischof Adalberos II. (+ 1025) kann zeichnerisch rekonstruiert werden; fassbar wird auch ein vorkarolingisches Münster. Bisher offene Fragen wie die Rekonstruktion der Aussenkrypta werden diskutiert. Im Lichte der Baugeschichte zeichnen sich Lösungen für formale Probleme des heutigen Baues ab wie z.B. die Form der doppelten Krypta; Lage und Versetzung des Grabes der Königin Anna sowie weitere schwer verständliche Situationen klären sich. Bedeutende Kunstwerke wie das Erinnerungsbild an die Weihe des Hauptalt...
  • Adel, Kirche und Herrschaft

    49,00 €

    Das bislang für die Zeiten des 10. bis frühen 13. Jahrhunderts als weitgehend außerhalb der Reichsgeschichte verstandene Nordelbien wird in diesem Band erstmals in breiten Zusammenhängen dargestellt. Als Grundlage dienen neueste archäologische Befunde ebenso wie diverse Schriftquellen, die bislang kaum ihrer Bedeutung entsprechend gewürdigt wurden. Während sich die bisherige Literatur nahezu ausschließlich auf chronikalische Quellen stützte, ohne diese je ausreichend zu problematisiert zu haben, stehen in diesem Band kritische Methoden im Vordergrund. Auf diesem Wege erscheint Nordelbien in den hier behandelten Zeiträumen als wichtige Brücke europaweiter Vernetzungen.
    In der Tat lassen sich nicht nur bedeutende Adelsgeschlechter wie die Billunger und die Udonen als Herren des du...
  • Scots Wha Hae

    22,80 €

    Im August des Jahres 1332 führen enterbte schottische Lords ein kleines Expeditionsheer nach Schottland. Bei Duplin Muir, nahe der Stadt Perth, gelingt es ihnen, durch den taktisch klugen Einsatz von englischen Bogenschützen, ein überlegenes schottisches Heer zu schlagen. Damit leiten sie eine neue heiße Phase der Schottischen Unabhängigkeitskriege ein.
    Jahrzehntelang versuchten die englischen Könige Edward I. "Longshanks", Edward II. und Edward III. das Königreich Schottland unter ihre Herrschaft zu bringen. Die schottischen Clans setzten sich erbittert zur Wehr. Unterstützt durch Frankreich konnten sie den Engländern viele Jahre lang die Stirn bieten. Dennoch erlitten sie immer wieder Niederlagen, wenn gut ausgebildete englische Bogenschützen die Formationen der schottischen S...
  • Transforming Topoi

    40,00 €

    Traditionen leben von der Dialektik der Wiederholung, die das Gleiche stets anders inszeniert. Sie speisen sich aus den Erinnerungen; an der Grenze von bedacht und selbstverständlich getan lassen sie sich nur als selbstverständliche Überzeugungen bestimmen. Aber wie ist es dennoch möglich, Traditionen zu beeinflussen? Der vorliegende Band widmet sich der Frage, wie man mit Traditionen Symbolpolitik machen kann. Was sind die Zumutungen der Traditionen, wenn sie politisch instrumentalisiert werden? Gibt es Grenzen der Manipulation, die im Wesen der jeweiligen Traditionen liegen und sie folglich definieren? Die BeiträgerInnen geben eine Vielzahl von Antworten, indem sie sich Topoi aus Mittelalter und Früher Neuzeit aus interdisziplinärer Perspektive widmen.


    ...
  • ... sich einen Kopf machen

    24,95 €

    Die Grafen Gottfried und Otto von Cappenberg traten 1126 in den Orden der Prämonstratenser ein und übertrugen ihren weltlichen Besitz der Ordensgemeinschaft. Die Klostergründung in Selm-Cappenberg war die erste des jungen Ordens auf deutschem Boden. Kaiser Friedrich I. Barbarossa als Patensohn Ottos stattete das Kloster mit wertvollen Geschenken aus, zu denen der zu einem Symbol mittelalterlicher deutscher Geschichte gewordene "Barbarossakopf" gehört.
    Der Band geht der Geschichte und Rezeption dieses einzigartigen mittelalterlichen Kunstwerkes ebenso nach wie er sich mit politischem Handeln und den Vorstellungen von Leben und Tod in jener Zeit auseinandersetzt. Dabei wird nicht vergessen, den Bezügen, die bis in die Gegenwart reichen, nachzuspüren.
  • Lothar I. (795-855) und das Frankenreich

    110,00 €

    Die vorliegende biographische Studie zu Lothar I. (795-855) schließt eine Lücke, die die Forschung bis dato offengelassen hat. Lothar, der vor allem wegen seiner Rebellionen gegen den Vater und der blutigen Auseinandersetzung mit seinen Brüdern um das Erbe meist negativ von der Nachwelt memoriert wurde, stand bisher kaum im Fokus der Forschung.
    Detailliert werden nun erstmals Leben und Herrschaft des Karolingers betrachtet. In kritischer Auseinandersetzung mit der bisherigen Forschung werden viele Erkenntnisse zu Lothar und seiner Zeit bestätigt und ergänzt, an mehreren Stellen jedoch auch revidiert. Durch die umfangreiche Sammlung der Belege, die Lothar betreffen, bietet die Arbeit zudem eine fundierte Grundlage für die weitere Betrachtung dieser "zentralen Gestalt" (Theodo...

  • Königskinder

    50,00 €

    "Ein ungebildeter König ist wie ein gekrönter Esel." Mit diesem Zitat brachte es Johannes von Salisbury um 1170 auf den Punkt: In einer Welt mit Universitäten und rationalisierter Verwaltung war Regieren eine intellektuelle Tätigkeit. Wie aber machte man aus einem Prinzen einen gebildeten König? Dieser Frage geht Carola Föller am Beispiel der Kinder König Ludwigs IX. "des Heiligen" von Frankreich (1214-1270) nach. Anhand dreier Texte - eines Erziehungsleitfadens des dominikanischen Enzyklopädisten Vinzenz von Beauvais, eines Rechtslehrbuchs des Juristen Pierre de Fontaines und einer Sammlung von Ratschlägen des Königs selbst - zeigt sie, wie Ludwig mit der Hilfe von Spezialisten ein Erziehungsprogramm entwickelte, das seine Kinder systematisch auf ihre Aufgaben vorbereitete - mo...

  • Das Reich im Mittelalter

    18,00 €

    Stefan Weinfurter schreitet in dem vorliegen - den Buch noch einmal jenen Weg ab, den die Geschichte von den Franken zu den Deutschen genommen hat, und vermittelt in einer dichten, lebendigen und facettenreichen Erzählung das Grundwissen über die Entstehungszeit des Heiligen Römischen Reiches im Mittelalter. Rund eintausend Jahre sollten vergehen, ehe sich aus frühen fränkischen Reichsbildungen das Volk formte, das schließlich unter dem Namen der Deutschen seinen Platz in der Historie fand. Diese Zeitspanne umfasst die gesamte Epoche des Mittelalters und ist in politischer, kultureller und religiöser Hinsicht von zahllosen Einflüssen und Wechselfällen geprägt.
    So verliefen die darin eingewobenen Entwicklungen bei genauerem Hinsehen sehr viel windungsreicher und viel weniger zie...
  • Frauen in Notlagen

    39,00 €

    Die Edition und Analyse von 55 Suppliken aus dem Tiroler Landesarchiv, in denen Frauen ihre Notlage schildern und Maximilian I. (1486-1519) um Hilfe bitten, verbreitert die Textbasis einer Quellengattung, die als Selbstzeugnis und Ego-Dokument jüngst in den Fokus der Forschung gerückt ist. Erzählstrategien und -formen der Bittschriften werden insbesondere auf autobiografische Aussagen untersucht. Frauen aus unterschiedlichen Schichten mit sehr unterschiedlichen Problemen, die sonst keine Spuren in der Geschichte hinterlassen haben, kommen hier zu Wort. Auch bei unterschiedlicher Dichte an biografischen Informationen weisen die Texte, ob eigenhändig oder (öfter) nicht, einen hohen Grad von Authentizität auf.


  • Franziskus

    29,95 €

    »Weder Geld noch Kleider will ich von dir, von jetzt an nenne ich nur noch einen Vater, den im Himmel!« Mit diesen Worten entsagte der aus einer wohlhabenden Familie stammende Giovanni Battista Bernardone, genannt Franz von Assisi (1181/82-1226), dem Besitz, lebte von da an ein Leben in Armut, stets darauf bedacht, Gutes zu tun und in der Nachfolge Jesu zu leben. Der zunächst als Sonderling Abgetane wurde zum Gründer eines der bedeutsamsten Orden des Mittelalters, aus dem viele große Gelehrte stammten.
    Der Kirchenhistoriker Volker Leppin nähert sich Franziskus aus neuer Perspektive: Er rückt die verschiedenen Beziehungsgefüge in den Vordergrund und verabschiedet sich vom Rahmen reiner Chronologie. Franziskus' Beziehungen sind von Konflikten mit der Familie, der Gesellschaft und ...
  • Macht und Herrschaft transkulturell

    55,00 €

    Macht und Herrschaft prägen das menschliche Zusammenleben in allen Epochen und Teilen der Erde. Welche vormodernen gesellschaftlichen und politischen Tiefenstrukturen europäischer und außereuropäischer Kulturräume wirken dabei auf die globalisierte Welt von heute? Durch eine vergleichende transkulturelle Analyse lassen sich Phänomene von Macht und Herrschaft in ihrer spezifischen Geschichtlichkeit besser verstehen. Experten der Mittelalterlichen Geschichte, Islamwissenschaft, Sinologie und Sozialwissenschaften zeigen die Herausforderungen und Chancen eines derartigen Zugangs. Dazu ist eine genaue Analyse sozialer und politischer Ordnungen unter Berücksichtigung zeitgenössischer Diskurse notwendig, um rein eurozentrische Zugänge in einem empirischen Lernprozess zu überwinden.

    ...
  • Warum es kein islamisches Mittelalter gab

    22,95 €

    Dem Islam wird gerne vorgeworfen, er sei im Mittelalter stecken geblieben. Was aber, wenn es gar kein islamisches Mittelalter gab? Thomas Bauer zeigt an zahlreichen Beispielen, wie in der islamischen Welt die antike Zivilisation mit florierenden Städten und Wissenschaften weiterlebte, während im mittelalterlichen Europa nur noch Ruinen an eine untergegangene Kultur erinnerten. Ein kleines Meisterwerk, das konzis, anschaulich und mit der nötigen Portion Gnadenlosigkeit unser Bild von einem reformbedürftigen «mittelalterlichen» Islam widerlegt.
    Jahrhundertelang waren im Orient die antiken Städte lebendig, mit Bädern, Kirchen, Moscheen und anderen steinernen Großbauten, während sie in Europa zu Ruinen verfielen. Ärzte führten die Medizin Galens fort, Naturwissenschaften und Liebes...
  • Fröhliche Scholastik

    29,95 €

    Im mittelalterlichen Europa ereignete sich eine Revolution, die bis heute unser Leben bestimmt: Gelehrte befreiten sich von den Glaubensgewissheiten der Vergangenheit und gingen ihren eigenen Fragen nach. Frank Rexroth lässt in seinem Buch so anschaulich und quellennah wie nie zuvor das Leben der mittelalterlichen Gelehrten, ihre neuartigen Schulen, ihre Emotionen, Ideen und Entdeckungen lebendig werden und zeigt, wie schließlich das entstand, was wir heute Wissenschaft nennen.
    Als Peter Abaelard im 12. Jahrhundert den Vorrang der Vernunft in allen Fragen verkündete (und noch dazu ein Verhältnis mit seiner Schülerin Heloise begann), war das ein Skandal. Doch er war nicht der Einzige, der eigensinnig sein Wissen selbst erforschen und sein Leben dem neuen Projekt des «scholastisc...
  • Beobachten, Vernetzen, Verhandeln Observer, connecter, négocier

    48,00 €

    Für die Gesandten frühneuzeitlicher Fürsten war die Eidgenossenschaft ein äusserst schwieriges Terrain. Das komplexe Geflecht von Territorien unterschiedlicher Grösse, Verfassung und Konfession fügte sich nicht ein in politisch-soziale Ordnungsvorstellungen, die vom Ideal monarchischer Souveränität geprägt waren. Fünf Fallstudien fragen nach dem Zusammenhang von politischem Wissen, personaler Verflechtung und dem Erfolg von Verhandlungen mit den eidgenössischen Republiken. Darüber hinaus bietet der Band einen Überblick zur Funktionsweise der Aussenbeziehungen des Corpus Helveticum im 17. und 18. Jahrhundert und skizziert Perspektiven für die künftige Forschung.

    Pour les représentants des princes de l'époque moderne, le Corps helvétique était un terrain d'action très diffici...
  • Zeiten der Erinnerung

    38,00 €

    Die Habsburger sind die hochmittelalterlichen Gründer des Klosters Muri im heutigen Kanton Aargau und diesem bis in die Gegenwart verbunden. Die Beziehung zwischen dem Kloster und dem Adelsgeschlecht war nicht zu allen Zeiten gleich intensiv. Doch immer wieder gelang es, sie durch die gezielte Erinnerung an die gemeinsamen Ursprünge neu zu beleben. Das Buch erzählt, zu welchen Zeiten und auf welche Weise Erinnerungen genutzt wurden, um die Verbindung zu aktivieren und die gemeinsame Geschichte zu formen.

    Im 11. Jahrhundert gründeten die Habsburger das Benediktinerkloster Muri im Freiamt. Chronikalische Berichte, Urkunden, Grablegen, Denkmäler und das bis heute in den Klöstern Muri-Gries und Hermetschwil gepflegte Gebetsgedenken zeugen von der bald tausendjährigen Verbundenh...
  • Machtkampf. Die Geburt der Staatskirche

    16,00 €

    Am 28. Februar 380 wird die Grundlage für eine der folgenreichsten Veränderung der Welt gelegt. Der römische Kaiser Theodosius erlässt das Edikt Cunctos populos und unterwirft damit alle Bürger des römischen Reiches einer Religion, die er "katholisch" nennt.
    Von nun an sind Staat und katholische Kirche untrennbar miteinander verbunden. So entsteht eine machtvolle Verflechtung von explosiver Kraft, die Europa fast 1500 Jahre beherrschen und deren Wirkung bis in die Spitzen Südamerikas reichen wird. Die wenigen Zeilen des Ediktes bilden die Ouvertüre zu einer Gesellschafts- und Kulturrevolution, die Europa grundlegend verändert.
    Das Buch analysiert, warum die kulturellen, zivilisatorischen, wirtschaftlichen und sozialen Bedingungen in Mitteleuropa für mehr als tausend Jahre ei...
  • Des Kaisers leeres Bücherbrett

    19,90 €

    Wann hat das Abendland die griechische und lateinische Bildung wieder entdeckt? Wann erreichten Übersetzungen aus dem Griechischen und aus dem Arabischen den Westen? Wer trug zur Wiedergewinnung bei?
    Es war keine karolingische Renaissance im Spiel, sondern eine andere, gerne übersehene Wiedergeburt. Zweite Überraschung: Bücher hatten lange keine Heimstatt in den christlichen Klöstern. Es fehlte an den geeigneten Räumen wie Skriptorien. Wie sollen wir uns nun die Buchkultur vorstellen, auf die wir so stolz sind?
    Auf diesem neuen Weg bestätigt und vertieft Dr. Heribert Illig seine ebenso bekannte wie umstrittene These vom erfundenen Mittelalter.
  • Die Burgunderkriege

    26,95 €

    Als "Burgunderkriege" gelten gemeinhin die Feldzüge des letzten Burgunderherzogs gegen die Eidgenossen. Jener Herzog Karl der Kühne unterlag in mehreren Schlachten und fand dabei Anfang 1477 bei Nancy den Tod. Dieses Ereignis und der daraus resultierende Streit um das burgundische Erbe sind von ungeheurer historischer Bedeutung, denn sie markieren den Anfang der deutsch-französischen "Erbfeindschaft".
    Dieses Buch stellt die Burgunderkrieg von den Feldzügen gegen Lüttich, der Belagerung von Neuss, den Kämpfen im Sundgau und in Lothringen bis hin zu den Schlachten gegen die Eidgenossen dar.
    Dabei wird die Rolle der Verbündeten der Schweizer ebenso gewürdigt wie die Bedeutung der französischen und der englischen Krone in diesem Konflikt.
    Die Autoren stellen heraus, was die t...
  • Die geistlichen Ritterorden

    26,00 €

    Die geistlichen Ritterorden entstanden im 12. und 13. Jahrhundert vor dem Hintergrund der Kreuzzüge im Heiligen Land, auf der Iberischen Halbinsel und im Baltikum. Schon bald erfuhren sie breite Unterstützung und konnten sich im gesamten lateinischen Europa ausbreiten. Während der Templerorden jedoch bereits Anfang des 14. Jahrhunderts aufgelöst und die iberischen Ritterorden Ende des 15. Jahrhunderts faktisch säkularisiert wurden, blieben insbesondere die Johanniter/Malteser sowie der Deutsche Orden bis heute, wenn auch in veränderter Form, bestehen.
    Die geistlichen Ritterorden führten die Gegensätze von weltlicher Kriegführung und geistlicher Lebensführung zusammen. Vor dem Hintergrund dieses Spannungsfeldes zeichnet Sarnowsky die Entwicklung der Ritterorden anhand übergeordn...
  • Fit für Walhalla

    22,95 €

    Von Odin und Thor bis Ragnar Lodbrok - Carolyne Larrington nimmt uns mit auf eine Reise durch die Welt der berühmten Götter der Wikinger und offenbart anhand von Bildern und ebenso wundervoll wie ergreifend übersetzten Textpassagen aus den Primärquellen die atemberaubende Schönheit der nordischen Mythen. Angefangen bei der Entstehung der Welt bis hin zu ihrem Untergang und der Frage: Was geschieht dann? Es sind gewaltige Erzählungen von Göttern, die menschlicher nicht sein könnten und Menschen, die in ihrer eigenen Welt aber auch im Zusammenspiel mit ihren Göttern weit über sich hinauswachsen und so selbst Einzug in die Sagenwelt halten. Ob in Wagners Oper >Die Walküre<, in Tolkiens >Herr der Ringe< oder den Marvel Comics - die Geschichten und Erzählungen über die nordischen Götter...
  • Das Mittelalter

    35,00 €

    »Bei weitem die beste einbändige Gesamtdarstellung des Mittelalters.«
    Paul Freedman, Yale University

    1000 Jahre europäisches Mittelalter: Souverän schildert und deutet Chris Wickham eine der bedeutendsten weltgeschichtlichen Epochen neu. Eine ebenso präzise wie grandiose Darstellung eines Jahrtausends, das uns bis heute prägt.

    Zwischen dem Zusammenbruch des weströmischen Reichs und der Reformation liegt eine 1000-jährige Periode gewaltiger Umwälzungen. In einer elegant geschriebenen, umfassenden Darstellung präsentiert Chris Wickham das europäische Mittelalter als eine Epoche gewaltigen Tatendrangs und tiefgreifenden Wandels. Stilsicher und klar erklärt er die wichtigsten Veränderungen in den einzelnen Jahrhunderten, zu denen so zentrale Krisen und Ereignisse wie ...
  • Thomas Müntzer

    28,00 €

    "Satan von Allstedt" nannte Martin Luther gelegentlich diesen Mann, der einen vermeintlich dunklen Schatten auf die Zeit der Reformation wirft. Nach seiner Hinrichtung und der Niederschlagung des Bauernkrieges sollte Thomas Müntzer gänzlich aus dem Gedächtnis der Menschen verdrängt werden. Sein Wirken wurde als das eines "falschen Propheten" diffamiert. Martin Luther hatte entsprechend vorgelegt.
    Nach Müntzers Tod entstanden zahlreiche polemische Publika­ionen, die mit Halb- oder sogar Unwahrheiten gespickt waren. Ob lutherisch oder katholisch, jede Seite versuchte einen Nutzen aus diesem Mann zu ziehen, stets zum Nachteil Müntzers, der sich als "Knecht Gottes" sah.
    Wer war dieser Thomas Müntzer? Woher kam er? Was waren seine innersten Antriebskräfte, die ihn zum umstritten...
  • Templars

    12,50 €

    From the author of "The Plantagenets" comes the remarkable story of the Knights Templar - the wealthiest, most powerful and most secretive of the military orders that flourished in the crusading era. The "Sunday Times" and "New York Times" bestseller, now available in paperback.
  • L'arte romanica coniata

    48,00 €

    Tra l'XI ed il XIII secolo comparirono, a fianco delle monete con sola legenda, anche coniazioni con immagini in stile romanico. Soprattutto nell'Europa centrale queste monete hanno espresso una straordinaria ricchezza iconografica che qui per la prima volta viene trattata dal punto di vista storico artistico come arte minore del periodo romanico. La pubblicazione si occupa dell'area geografica compresa tra Bressanone, Praga, Augusta e Vienna.
  • Introduction to Medieval Europe 300-1500

    37,00 €

    Introduction to Medieval Europe 300-1500 provides a comprehensive survey of this complex and varied formative period of European history. Covering themes as diverse as barbarian migrations, the impact of Christianization, the formation of nations and states, the emergence of an expansionist commercial economy, the growth of cities, the Crusades, the effects of plague, and the intellectual and cultural life of the Middle Ages, the book explores the driving forces behind the formation of medieval society and the directions in which it developed and changed. In doing this, the authors cover a wide geographic expanse, including Western interactions with the Byzantine Empire and the Islamic World.
  • Mittelalterliche Geschichte studieren

    22,99 €

    Diese grundlegende Einführung in die wichtigsten methodisch-theoretischen Grundlagen und Arbeitstechniken fürs Studium der mittelalterlichen Geschichte wurde für die nun 4. Auflage vollständig überarbeitet und aktualisiert.
    Das Lehrbuch bietet Studierenden ohne Vorkenntnisse Orientierung - von der praktischen Quellensuche bis hin zum erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben.

    Dieser Titel ist nicht als Dozenten-Freiexemplar erhältlich.

    Inhaltsverzeichnis:
    Vorworte 7
    1 Die Praxis des Geschichtsstudiums 11
    1.1 Der Aufbau des Studiums 12
    Studienordnung, Studienvoraussetzungen, Studienangebot ­ EDV-Kenntnisse dringend erforderlich! ­ Stundenplan, Scheine oder ECTS-Leistungspunkte und (Sel...
  • Bernhard von Clairvaux

    19,95 €

    Bernhard von Clairvaux (1090-1153) war einer der bedeutendsten Vertreter der religiösen und geistigen Bewegung des Mönchtums im 12. Jahrhundert. Als Vorsteher der ostfranzösischen Abtei Clairvaux verhalf er dem Zisterzienserorden zu höchster Blüte. Bernhards faszinierende Ausstrahlung, seine ungewöhnliche Beredsamkeit und die mitreißende, bibelgesättigte Sprache seiner zahlreichen Traktate, Predigten und Briefe zog Menschen jeder Herkunft in ihren Bann. Armutsbewegung und Kreuzzug, Papstschisma und Adelsfehden, Scholastik und Mystik, Liebesdichtung und Kriegspropaganda - alle großen Strömungen seiner Zeit gestaltete der charismatische Mönch selbst mit und machte bei den damals Mächtigen seinen Einfluss geltend.
    Der renommierte Mediävist Peter Dinzelbacher zeichnet in dieser seit...
  • Die Ottonen

    8,95 €

    Anregend und allgemeinverständlich erzählt Hagen Keller die Geschichte der Ottonen. Er beschreibt den Aufstieg der sächsischen Herzogs-Familie zu einem der bedeutendsten deutschen Herrschergeschlechter des Mittelalters. Zugleich erhellt er das Selbstverständnis der ottonischen Kaiser und ihr Verhältnis zum Reich und zur Kirche. Die Blüte der ottonischen Kunst, die Ausgestaltung der Bischofsstädte und die Lebensbedingungen im Reich der Ottonen sowie die Rezeption ihres Erbes sind weitere Themen dieses Buches.
  • Höfe und Experten

    55,00 €

    Der Hof bildete in vormodernen Gesellschaften einen komplexen Macht- und Wissensraum. Expertise war dort auf mehreren Ebenen von Bedeutung. Zunächst nahm der Adel die Rolle von Experten der eigenen Lebenswelt ein, die durch den Hof, seine Spielregeln und die europaweite Vernetzung der höfischen Gesellschaft geprägt war, was u.a. in den Praktiken der Kavalierstour oder Bildungsinstitutionen wie den Ritterakademien Ausdruck fand. Der Fürst selbst konnte als Experte auftreten, wenn er sich als Feldherr, Sammler, Literat oder Komponist inszenierte. Als Zentrum kultureller Hegemonie und höfischer Patronage war der Hof ferner Anziehungspunkt für nichtadeliger Experten wie Ärzte, gelehrte Räten, Hofkünstlern oder Alchemisten. Anwesenheit, Anzahl und Qualität der Experten bei Hof wurden zu...
  • Edda - Die Götter- und Heldenlieder der Germanen

    9,99 €

    Die 'Edda' ist die bedeutendste Sammlung altnordischer Götterund Heldenlieder. Sie überliefert den Glaubens- und Sagenschatz der Wikinger und Germanen und wurde vermutlich Mitte des 13. Jahrhunderts zusammengetragen. Den größten Raum nehmen dabei die Erzählungen aus der Nibelungensage ein, die später im berühmten 'Nibelungenlied' verarbeitet wurden und auch Richard Wagner zu seinem 'Ring der Nibelungen' inspirierten. Ein außergewöhnliches Leseerlebnis mit Texten von betörender Kraft und lyrischer Dichte in der Übertragung von Karl Simrock.

    Inhaltsverzeichnis:
    Inhalt
    Die ältere Edda - Göttersagen, 9
    Völuspâ.
    Der Seherin Ausspruch, 11
    Grimnismâl.
    Das Lied von Grimnir, 21
    Vafthrûdhnismâl.
    ...
  • Die Karte des Piri Re'is

    18,95 €

    Die Atlantikkarte des osmanischen Generals Piri Re'is, die um 1500 entstand, gibt seit Langem Rätsel auf: Die Ostküste Südamerikas ist erstaunlich präzise dargestellt - viel genauer, als Europäer sie schon kennen konnten. Erst 200 Jahre später erreichten portugiesische Karten ein ähnliches Niveau. Die Karte des Piri Re'is erweist sich als eine Frucht des geografischen und nautischen Wissens der Araber vor Kolumbus.

    Seit dem 12. Jahrhundert haben arabische Seefahrer versucht, das „Meer der Finsternis" in westlicher Richtung zu überqueren. Sie folgten Berichten über Reichtümer auf der anderen Seite, aber sie vertrauten auch ihrer hochentwickelten Nautik. Schon Jahrhunderte vor den Europäern konnten Araber Längen- und Breitengrade verlässlich ermitteln und exakte Kar...

  • Das Mittelalter - die Epoche

    19,99 €

    Eine zeitgemäße Einführung fürs Studium

    Das Lehrbuch folgt einem chronologischen Aufbau und stellt dabei die zentralen Aspekte der mittelalterlichen Geschichte vor. Die unterschiedlichen Dimensionen von Geschichte werden im Rahmen der Darstellung deutlich. Aus dem Blickwinkel der deutschen Geschichte finden auch gesamt- und außereuropäische Zusammenhänge Berücksichtigung. Querverweise vernetzen die Kapitel und Kästen ermöglichen ein tiefer gehendes Verständnis.

    Mit der 4. Auflage wurde dieses Standardlehrbuch zu den wichtigsten historischen Ereignissen und Strukturen des Mittelalters weiter aktualisiert.

    Dieser Titel ist nicht als Dozenten-Freiexemplar erhältlich.


    Inhaltsverzeichnis:
  • Corpus Draculianum. Dokumente und Chroniken zum walachischen Fürsten Vlad dem Pfähler 1448-1650 Band 1.1

    78,00 €

    Die Sammlung Corpus Draculianum vereint erstmals alle Quellen von und zu Vlad III. Draculea ("der Pfähler", 1431-1476) aus dem Zeitraum 1448 bis 1650: private, diplomatische und geschäftliche Korrespondenzen, Verhandlungsprotokolle, Verwaltungsdokumente, Narrativ- und Bildquellen sowie Inschriften, Münzen und Siegel. Dutzende Chronisten, Literaten und Machtträger aus den Herrscherhöfen vom Safawidenreich bis zur Iberischen Halbinsel, Britannien und dem Moskauer Reich haben einschlägige Zeugnisse hinterlassen. Die in 17 europäischen und orientalischen Sprachen verfassten Quellen wurden von einem interdisziplinären Forscherteam zweisprachig (Originaltext und Übersetzung) kritisch ediert und ausführlich kommentiert. Begleitstudien eröffnen jeden Band, um Verständnis und Kontextualisie...
  • Medieval Europe

    13,50 €

    A thought-provoking and chronological narrative which covers the period from c.400-1500, Wickham focuses on important changes throughout the centuries, including the feudal revolution, expansionism, religious war and reform, consumption and the Black Death.
  • Königsherrschaft im Mittelalter

    24,95 €

    Andreas Büttner bietet einen konzisen Überblick über Einheit und Vielfalt der mittelalterlichen Monarchie als der grundlegenden Herrschaftsform im damaligen Europa. Ideal und Praxis königlicher Herrschaft, Mit- und Gegenspieler, Rituale und Verwaltung werden ebenso behandelt wie Stellvertretung und Rezeption. Neben prüfungsrelevantem inhaltlichem Basiswissen wird anhand ausgewählter Quellen in die geschichtswissenschaftlichen Methoden eingeführt und so das Zusammenspiel von vergangener Wirklichkeit, Überlieferung durch die Quellen und Interpretation durch die Forschung beleuchtet. Aufgaben und kommentierte Lektüreempfehlungen regen zur selbstständigen Weiterarbeit an.
  • Dynastie, Region, Konfession

    239,00 €

    Die vorliegende Studie nimmt die geistlichen Fürstentümer des Reichsgebietes im engeren Sinne in einer besonders dramatischen Phase ihrer Geschichte, dem Zeitraum zwischen 1448 (Abschluss des Wiener Konkordats) und 1648 (Westfälischer Friede), in den Blick. Ihr Erkenntnisinteresse gilt zum einen der Reichskirche als Handlungsraum adeligen Interesses, zum andern der Frage, inwieweit kirchlich-religiöse Ideen und Herausforderungen (von den Reformdiskussionen des späten Mittelalters über die Reformation bis zur Konfessionalisierung im geistlichen Fürstentum) bei angemessener Berücksichtigung der verschiedenen Akteure in eine vom Adel beherrschte Kirche vermittelbar waren. Methodisch bei den führenden hochadligen Familien des Reichsverbandes ansetzend, entwirft sie ein Gesamtbild zur G...
  • Der Sachsenspiegel

    69,95 €

    Seit dem späten 12. Jh. entstanden in mehreren Ländern Europas Rechtsaufzeichnungen. Dabei handelt es sich um die schriftliche Fixierung von mündlich überliefertem Gewohnheitsrecht. Das bedeutendste deutsche Rechtsbuch ist der Sachsenspiegel, zwischen 1220 und 1235 im Harzvorland entstanden. Seine Wirkung war beispiellos. Erst die modernen Gesetzbücher haben ihn verdrängt. Heiner Lück, Rechtshistoriker und international anerkannter Experte, schildert die Entstehung und stellt den Verfasser Eike von Repgow vor. Er erklärt die damalige Praxis von Gerichtsverfahren und zeigt überraschende Verbindungen zur heutigen Rechtssprechung auf. Sein besonderes Augenmerk gilt den prächtig illustrierten Handschriften. Sie sind ein kulturgeschichtliches Zeugnis ersten Ranges und lassen uns die spä...
  • The Holy Roman Empire

    18,50 €

    'A definitive study of the amorphous state that lasted a thousand years ... The Holy Roman Empire deserves to be hailed as a magnum opus' Tom Holland, Daily Telegraph

    'Engrossing ... staggering ... a book that is relevant to our own times' The Times

    'Masterly ... If, like most people, you know little more about the Holy Roman Empire other than Voltaire's bon mot - "neither holy, nor Roman, nor an empire" - then this is the book for you' Daniel Johnson, Sunday Times

    'A history that helps us understand Europe's problems today ... interesting and provocative, makes the complex understandable' Christopher Kissane, Guardian

    A great, sprawling, ancient and unique entity, the Holy Roman Empire, from its founding by Charlemagne to its destruction by Napoleon a m...
  • Um 1500

    19,80 €

    Der große Band zu 1250 Jahren Bretten und zu der erfolgreichen Ausstellung "Um 1500. Das Ende des Mittelalters". Mit 15 Textbeiträgen führt dieses reich bebilderte Buch in die spannende Zeit um 1500 - eine Epoche des Übergangs, in der die Grundlagen der modernen Welt gelegt wurden. Die frühe Neuzeit löste das Spätmittelalter ab, die Gotik endete mit dem Aufkommen der Renaissance. Umwälzende Veränderungen machten sich auf allen Gebieten bemerkbar: in Politik, Wirtschaft, Medizin, im Kriegswesen und nicht zuletzt im Denken und im Alltag der Menschen. Die Autorinnen und Autoren zeichnen ­diese Entwicklungen lesenswert und anschaulich nach.

    Mit Beiträgen von Peter Bahn, Doris Frisch, Judith Fritz, Hermann ­Fülberth, Matthias Goll, Manfred Klöpfer, Frank Merkel, Heiko P. ­Wacker,...
  • Fülle und Mangel

    26,00 €

    Keine weitere Geschichte der Medien, sondern ein prägnanter Blick darauf, wie Medialität gedacht wurde, bevor es überhaupt Medien im geläufigen Sinne gab. Unter den Stichworten Fülle und Mangel entfaltet sich das reiche Spektrum eines frühen Experimentierens mit medialen Möglichkeiten.
    Fülle und Mangel machen, so die These dieses Buches, den Grundzug aller medialen Formen aus. Immer versprechen diese, etwas aufzubewahren, zugänglich zu machen oder zu übertragen, das ansonsten vielleicht verloren ginge, unzugänglich oder wirkungslos bliebe. Immer sind sie aber auch in Gefahr, dasjenige, worauf sie sich beziehen, zu verstellen, zu verzerren oder ganz zu verfehlen. Das lässt sich besonders gut an der mittelalterlichen Kultur verfolgen. In ihr waren die medialen Formen Orte vermitte...
  • Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit

    39,95 €

    Bekannte Vertreter der Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit haben diese aktuelle Einführung vorgelegt, um Studierenden die ganze Bandbreite des Faches zu vermitteln. Übersichtlich und verständlich geben sie angehenden Archäologen einen strukturierten Leitfaden an die Hand. Neben der Definition und Geschichte des Faches stellt der vorliegende Band ebenso die wissenschaftlichen Methoden sowie die aktuellen Forschungsgebiete und Fragestellungen kompakt vor. Einblicke in die Praxis und mögliche Arbeitsfelder runden das Werk ab.
    Unverzichtbar für ein erfolgreiches Studium!
  • Die Autobiographie Karls IV.

    42,00 €

    An diesem Kaiser schieden sich über Jahrhunderte hinweg die Geister. Seine Feinde nannten ihn einen würdelosen Ränkeschmied und unehrenhaften Geschäftemacher, eitel und ausschließlich an der Erweiterung seiner Hausmacht interessiert. Seine Befürworter hingegen schätzten ihn als den bedeutendsten deutschen Herrscher des Spätmittelalters.
    Wer war dieser Kaiser, den die einen als den »Tschechen«, die anderen als den »ersten Europäer« auf dem Kaiserthron bezeichneten?
    Nur wenige Herrschergestalten des deutschen Mittelalters haben in der jüngsten Vergangenheit ein so breites Inter­esse gefunden wie Kaiser Karl IV. (1316-1378).
    Bis heute ringt die Geschichtswissenschaft um eine angemessene Würdigung des Bildes und der Leistungen dieses Herrschers, der in seiner mehr als 30-jäh...