Schienenfahrzeuge

  • Schmalspurige Dampflokomotiven im Ersten Weltkrieg

    39,80 €

    Dieser Band beschäftigt sich mit Schmalspurlokomotiven, die im Ersten Weltkrieg auf deutscher Seite eingesetzt waren. Den Hauptteil bilden die sog. Brigadeloks, deren Schicksal, soweit überhaupt nachvollziehbar, hier in einer Einzelnummeraufzählung geschildert wird: vom Einsatz beim Deutschen Heer bis z.B. als fahrbereite Museumslok in Südafrika, als Waldbahnlok in Polen oder Rumänien oder als Ausstellungsstück in Museen. Viele Bilder vom Einsatz und dem späteren Verbleib erläutern die Daten.
    Darüber hinaus beschäftigt sich das Buch auch noch mit den "Illingen" und "Zwillingen", C-gekuppelten Loks des Deutschen Heeres sowie den meterspurigen "HK-Lokomotiven", deren Schicksale auch noch weitgehend im Dunkeln liegen
  • 25 Jahre DB AG

    9,95 €

    Vor nunmehr 25 Jahren entstand aus Bundesbahn und Reichsbahn die Deutsche Bahn AG. Wie hat sich das Bild der Eisenbahn in Deutschland dadurch verändert? Was blieb von der "alten Bahn"? Was waren die erfolgreichsten Innovationen? Und wie attraktiv ist das Thema DB AG im Rahmen der Epochen V und VI auf der Modellbahn? Das Sonderheft geht diesen Fragen nach und liefert manch spannende und überraschende Antwort!

  • Bundesbahn-Fotoalbum, Band 1

    27,80 €

    Das sich abzeichnende Ende der Dampftraktion bei der Deutschen Bundesbahn ließ auch den jungen Eisenbahnfreund Helmut Bittner (1941-2014) nicht mehr los. In den frühen 1960er Jahren begann er - zunächst im Rahmen von Veranstaltungen für Eisenbahnfreunde - damit, seine Eindrücke mit der Kamera festzuhalten.
    In diesem ersten Band der Buchreihe stehen Aufnahmen aus dem westfälischen Raum, aus dem südlichen Niedersachsen mit Osnabrück und Hannover sowie aus Nordhessen (mit Bebra und Kassel) und von der Main-Weser-Bahn im Mittelpunkt. Weitere Exkursionen führten den Fotografen beispielsweise zu den letzten 01 in die Eifel, zu Schmalspurbahnen und anderen Exoten ins Württembergische oder in den Raum Dillenburg.
  • Jahrbuch Lokomotiven 2019

    16,90 €

    Aus dem Inhalt: Als die Deutsche Bundesbahn die Schmalspur-Strecken aufgab, Die Umbruchjahre der italienischen Staatsbahn, Die Baureihe 120 als erste Drehstrom-Ellok der DB, Die DB-Baureihen 150 und 151, Die Rittner Bahn.
  • Die Straßenbahn in Aachen

    19,95 €

    Die Karte beschreibt das Sternberger Seenland als Bestandteil der Mecklenburgischen Seenplatte. Einen Schwerpunkt bildet der Naturpark gleichen Namens. Für Radfahrer, Wanderer und Wasserwanderer ist dies ein sehr attraktives Gebiet. Mit seinen veilen kleinen Seen, den Flüssen Warnow und Mildenitz bietet es viel landschaftliche Abwechslung. Kleine verträumte Städte und Dörfer, Kunstwerkstätten laden zum Verweilen ein. Kein Massentourismus, viel Ruhe! Mit vielen Detailangaben ist unsere Karte ein guter Reisebegleiter. Die Rückseite enthält zusätzliche Informationen.
    Karte für Besucher der Mecklenburgischen Seenplatte, Radfahrer, Wanderer.
  • Mosbach - Mudau

    19,80 €

    Die Schmalspurbahn Mosbach - Mudau war die letzte Strecke in 1.000-mm-Spurweite der Deutschen Bundesbahn auf dem Festland. Als Privatbahn erbaut, wurde die Betriebsführung der 28 km langen Strecke später von der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft übernommen. Zeit ihres Lebens hatte die Bahn um ihre Existenz zu kämpfen - erst als die Bundesbahn die Stilllegung der Strecke ins Auge fasste, hielt in den sechziger Jahren in Form neuer Diesellokomotiven und Personenwagen etwas Modernität Einzug.

    Doch zu spät: Die Einstellung des Betriebs war von der DB längst beschlossen. Und so rollten im Juni 1973 letztmals Züge hinauf auf die einsamen Höhen des Odenwaldes.
  • Die Schmalspurbahn Gera-Pforten - Wuitz-Mumsdorf und der Güterverkehr auf der Geraer Straßenbahn

    59,95 €

    Zu den letzten Schmalspurbahnen in Thüringen gehörte die meterspurige Strecke Gera-Pforten - Wuitz-Mumsdorf. Diese im November 1901 als Privatbahn von einem Tochterunternehmen der Fa. Vering & Waechter eröffnete Nebenbahn mit 31,2 km Länge verband die Industriestadt Gera mit Wuitz-Mumsdorf im Braunkohlengebiet um Meuselwitz. Im Jahr 1949 übernahm die Deutsche Reichsbahn die Betriebsführung der bis nach dem Krieg von der Gera-Meuselwitz-Wuitzer Eisenbahn-AG (GMWE) betriebenen Bahn, deren Hauptaufgabe viele Jahrzehnte im Kohletransport nach Gera bestand.
    Nach 68 Betriebsjahren beendete ein Unwetter am 3. Mai 1969 vorfristig den Personenverkehr, während der Güterverkehr im hinteren Streckenteil bis zum 28. Dezember 1969 weiterlief.
    Aufgrund ihres interessanten Fahrzeugparks sowi...
  • Der Aderlass

    49,95 €

    Im Ersten Weltkrieg spielte die Eisenbahn als Massentransportmittel eine wesentliche strategische Rolle. Kein Wunder also, dass ihr auch bei den Waffenstillstandsverhandlungen zwischen der Entente und Deutschland erhebliche Bedeutung beigemessen wurde. So hatte der am 11. November 1918 bei Compiègne im umgebauten CIWL-Speisewagen 2419 unterzeichnete Waffenstillstand einschneidende Folgen für die deutschen Eisenbahnen. Dabei ging es den Siegermächten unter Federführung Frankreichs weniger um einen Ausgleich eigener Verluste an Eisenbahnmaterial, sondern um eine gezielte Schwächung des deutschen Transportwesens. Es war ein beispielloser, zunächst auf nur 31 Tage befristeter Aderlass, der mit der Abtretung von 5.000 regelspurigen Dampflokomotiven und 150.000 Waggons die deutschen Staa...
  • Dampfbahn-Route Sachsen 2019

    16,95 €

    Dieser Wandkalender unternimmt eine bildgewaltige Reise durch Deutschlands Dampfbahn-Region Nummer 1 - mit zwei großartigen Eisenbahnmotiven für jeden Kalendermonat! 24 Monatsblätter zeigen herrliche Landschaften, faszinierende Fahrzeuge und nostalgische Technik entlang der "Dampfbahn-Route-Sachsen".
  • Vectron 2019

    16,95 €

    Zunächst skeptisch beäugt, haben sich die jüngsten Sprösslinge aus dem Hause Siemens längst zu beliebten Fotoobjekten gemausert. Das liegt auch daran, dass sie nicht nur omnipräsent sind, sondern durch ihr buntes Erscheinungsbild auffallen. Ganz gleich ob BLS-, Lokomotion oder TX-Logistik-Vectron, sie alle überraschen stets aufs Neue durch ihr ausgefallenes Design. Erstklassige Motive aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien begleiten Sie durch das Jahr.
  • DB-Dampfloks 2019

    12,95 €

    Dieser großformatige Kalender erweckt die Blütezeit des Dampfbetriebs bei der Deutschen Bundesbahn der 50er-, 60er- und 70er-Jahre in phantastischen Bildern aus dem Archiv der Zeitschrift "Eisenbahn-Journal" zum Leben. Dampflok-Legenden sind unter Volldampf vor berühmten Expresszügen oder schweren Güterfuhren im Einsatz - und laden ein zu einer nostalgischen Zeitreise.
  • Reichsbahn-Dampf 2019

    19,95 €

    Die 13 meisterhaften Motive in diesem Kalender zeigen spektakuläre und seltene Dampfbespannungen, eingebettet in herrliche Landschaften oder vor schweren Zügen auf Hauptstrecken. Die ausgewählten Fotos sind auch eine Erinnerung an eine untergegangene Welt, die zumindest in Bezug auf die Eisenbahn und die vielen Reichsbahner in Ost und West in guter Erinnerung geblieben ist.
    Inklusive Video-DVD "Dampf überm Schienenstrang" (Laufzeit 58 Minuten)
  • Bundesbahn-Tour '68

    29,95 €

    Deutschland 1968. Es war ein Jahr des Umbruchs. Wie alle großen Unternehmen setzte auch die DB zunehmend auf elektronische Datenverarbeitung. Damit die unterschiedlichen Fahrzeugbezeichnungen, bestehend aus Ziffern und Buchstaben, mit Computern verarbeitet werden konnten, sollten alle Triebfahrzeuge im Laufe des Jahres 1968 neue sechsstellige, rein numerische Bezeichnungen mit einer Kontrollziffer erhalten.
    Der Umzeichnungsplan und die Tatsache, dass die DB ihren Loks werbewirksam "das Rauchen abgewöhnte", waren Anlass für drei junge Hamburger Eisenbahnfans, eine sommerliche Rundreise über das Streckennetz der DB zu unternehmen. Die Fahrt wurde so geplant, dass die noch in Betrieb befindlichen Dampflokbaureihen und auch besondere Vertreter der "modernen" Traktionsarten auf der R...
  • Kleinbahnreise durch die Kreise Vechta und Cloppenburg

    36,95 €

    Nicht nur im Emsland, auch im Oldenburger Münsterland gab es einst zwei Kleinbahnen mit dem Namen "Pingel-Anton". In den Jahren 1900-03 eröffnete der Cloppenburger Kleinbahnverein in drei Etappen eine windungsreiche, gut 29,2 km lange Bahnlinie mit 750 mm Spurweite vom Cloppenburger Staatsbahnhof über Lastrup und Lindern bis an die Landesgrenze vor Werlte. Während für den Reiseverkehr drei Personen- und zwei Gepäckwagen genügten (1938 kam ein Wismarer Schienenbus hinzu), standen bis zu 46 vierachsige Güterwagen bereit. Befördert wurden vorwiegend Düngemittel, Getreide, Vieh, Kartoffeln, Holz, Brennstoffe und Ziegelprodukte. Für den Umschlag standen in den zwölf Bahnhöfen und Haltestellen jeweils Nebengleise, Ladestraßen, Laderampen und Güterschuppen zur Verfügung. Betreut wurden di...
  • Das große Buch der Eisenbahn

    39,90 €

    Diese aufwendig bebilderte Chronik von Heinrich Petersen erzählt die bald 200-jährige Geschichte der Eisenbahn auf lebendige, umfassende und ausführliche Weise. Der besondere Clou: Diese Fahrt geht rückwärts. Das Buch beginnt mit dem modernsten Hochgeschwindigkeitszug der DB AG, dem ICE 4, und führt die Leser zurück zu den Anfängen. Dabei schlägt der Autor die Brücke vom europäischen Fernverkehr bis hin zum Orient-Express und skizziert nicht nur den Werdegang von Dampflok, Diesellok und Elektroantrieb, sondern befasst sich außerdem mit Gleisbau, Oberleitungsbau und vielem mehr.
  • Die Deutsche Reichsbahn im Zweiten Weltkrieg

    24,90 €

    Der Zweite Weltkrieg stellte die Deutsche Reichsbahn vor die größte Herausforderung ihrer Geschichte. Jahr für Jahr wurden gewaltige Transportmengen gefordert - und fast immer auch erbracht. Hunderttausende der blau und feldgrau uniformierten Eisenbahner schufteten unter bisweilen unvorstellbaren Bedingungen, damit die Räder rollen konnten. Doch ihre Leistungen verzeichnet kaum eine Chronik. In diesem Klassiker führt Piekalkiewicz den Leser durch diese Zeit - in vielen Bildern, die den Kriegsalltag auf dem Schienenstrang dokumentieren. Ein Buch für den Eisenbahnfreund ebenso wie für den Militärhistoriker.
  • Dampflok

    24,90 €

    Dampflokomotiven haben bis heute nichts von ihrer Faszination verloren. Wo auch immer sich einer dieser Giganten aus Stahl zeigt, zieht er viele Menschen an. Das überrascht nicht: Kein anderes Fahrzeug setzt die drei Elemente Feuer, Wasser und Kohle so eindrucksvoll in Kraft und Bewegung um. Doch wie funktioniert die Dampflok eigentlich? Diese Frage beantwortet Dirk Endisch in seinem Buch. Kompetent und verständlich erklärt der Autor Schritt für Schritt die Technik der Dampfrösser. Damit bietet dieses Buch fundiertes Wissen für jeden, der sich für Technik und Funktion dieser faszinierenden Fahrzeuge interessiert.
  • Dampfloks im Wirtschaftswunderland

    29,90 €

    Das waren noch Zeiten, als die eleganten 01er in Oberfranken ihr letztes Refugium gefunden hatten, Kohle- und Stahlzüge durchs Ruhrgebiet mit Dampf befördert wurden und im Weserbergland tagtäglich der Klang der dreizylindrigen 44er durch die Täler dröhnte. Doch 1977 endete bei der Deutschen Bundesbahn (DB) unwiderruflich der planmäßige Einsatz von Dampflokomotiven. Mit dem Abschluss dieses letzten Kapitels einer glanzvollen Geschichte ging in der damaligen Bundesrepublik eine Epoche zu Ende. Dieser Bildband von Andrew Fox würdigt die letzten Jahrzehnte der Dampftraktion in Westdeutschland.
  • Die Eisenbahn im Wilden Westen

    29,90 €

    Die Eisenbahn im sogenannten Wilden Westen zählt zu den großen Faszinationsthemen der Geschichte des weltweiten Schienenverkehrs. Das überrascht nicht, denn bei der Besiedelung des Westens der USA spielte die Eisenbahn eine wichtige Rolle. Ohne die eisernen Schienenwege wären die Siedler wahrscheinlich nicht so schnell in dem riesigen Gebiet vorgedrungen. Das neue Buch von Kristiane Müller-Urban und Eberhard Urban beschreibt die Geschichte der Eisenbahn und ihre Bedeutung für die Entwicklung Amerikas auf anschauliche Weise und blickt dabei auch über die Grenzen in Nord und Süd nach Kanada und Mexiko.
  • Metros & Trams in Japan 3: West- & Südjapan

    19,50 €

    Im dritten Teil unserer Trilogie über städtischen Schienennahverkehr in Japan stellen wir alle Betriebe im Westen und Süden des Landes vor, von den klassischen U-Bahnen in Osaka, Kyoto oder Fukuoka über diverse besondere Bahnen wie Monorails oder Peoplemover bis hin zu den zahlreichen Straßenbahnen, darunter das größte japanische Netz in Hiroshima. Das Buch ist wie immer illustriert mit zahlreichen Farbfotos und detaillierten Netzplänen.//
    The third volume of our trilogy about urban rail systems in Japan covers all the systems in West and South Japan, from the metros in Osaka, Kyoto and Fukuoka to the different special transit systems like monorails and people movers, and to the numerous tramways, including Japan's largest network in Hiroshima. As usual, the book is illustrated ...
  • Das war die Deutsche Reichsbahn

    19,99 €

    Die Deutsche Reichsbahn der DDR war von schwierigen Bedingungen geplagt: Materialnotstand nach dem Krieg und Versorgungsengpässe in den 1960ern und 1970ern führten dazu, dass alte Lokomotiven (mitunter als Rekolok für ein längeres Leben ertüchtigt) und Wagen lange auf den Schienen blieben. Die DR war unverzichtbar für den Personenverkehr, aber stärker noch für den Gütertransport. Im Rückblick lässt sich sagen: Sie war ein optisches Paradies für Eisenbahner und Eisenbahnfreunde. Dieser Eisenbahn Bildband lädt Sie ein zum Schmökern und Erinnern an die Zeit der »Eisenbahn in Volkes Hand«.
  • Die Leipziger Straßenbahn

    24,99 €

    Die traditionsreichen Leipziger Verkehrsbetriebe avancierten nach dem Krieg zum Vorzeigebetrieb im Nahverkehr der DDR. Die AG "Historische Nahverkehrsmittel Leipzig" lädt mit über 160 Fotografien zu einer nostalgischen Straßenbahnfahrt durch die Jahre zwischen 1950 und 1980 ein. Die Aufnahmen aus den Beständen der AG und zahlreicher Straßenbahnfreunde zeigen den Wagenpark im Wandel, den 1975 eingestellten Obusbetrieb und die Veränderungen des Streckennetzes.
  • Eisenbahnen im Nürnberger Land

    19,99 €

    Durchs idyllische Tal der Pegnitz schnauften ab 1877 Personen- und Güterzüge von Nürnberg nach Hersbruck und Neuhaus, über Schnabelwaid nach Bayreuth, Marktredwitz, Hof und Neunkirchen, mit Anschluss nach Simmelsdorf-Hüttenbach. Sie transportierten Waren, Pendler, Bauern und Ausflügler. Herbert Hieke dokumentiert mit ca. 160 zumeist unveröffentlichten Bildern die Historie der Eisenbahnstrecken rechts der Pegnitz von den Anfängen bis heute.
  • Lokomotiven

    6,99 €

    Die großen Klassiker

    ¿ Die berühmtesten Dampf-, Diesel- und Elektrolokomotiven aus aller Welt
    ¿ Alles über Bauart, Baujahr, Leistung, Länge, Dienstmasse und Stückzahl
    ¿ Mit brillanten Farbfotos und kompetenten Texten

    Ob majestätische Dampflokomotive oder modernster Hochgeschwindigkeitszug: Die stählernen Zugpferde sind wahre Inbegriffe für Kraft, Mobilität und technischen Fortschritt. Dieser fachkundige und fesselnde Liebhaberband informiert über alle bedeutenden Baureihen und Serien der Welt und lädt ein zum Entdecken und Träumen.

    Von Stephensons "Rocket" bis zu Shinkansen, ICE und Thalys: Erfahren Sie alles, was Sie über die berühmtesten Dampf-, Diesel- und Elektrolokomotiven aus aller Welt wissen müssen. Prägnante und detailreiche Fotos zu...

  • Bahnbetriebswerke

    12,50 €

    Für die Vorhaltung und den Einsatz von Eisenbahnfahrzeugen sowie deren Wartung und Instandhaltung bedarf es seit jeher einer entsprechenden Infrastruktur - der Bahnbetriebswerke. Sie gehören zu den wichtigsten Lebensadern eines Eisenbahnbetriebs, denn von ihnen werden die Fahrzeugeinsätze organisiert und die ihnen zugeteilten Fahrzeuge werkstattseitig betreut.

    An dieser klassischen Aufgabe des Bahnbetriebswerks - bei der DB AG heute als Werke bezeichnet - hat sich seit Bestehen der Eisenbahn bis heute nichts geändert, auch wenn das Erscheinungsbild der Bw und das Werkstättenwesen mit dem technischen Fortschritt einen stetigen Wandel vollziehen. Während in der Dampflokzeit noch Ringlokschuppen, Drehscheiben und Kohlebansen das Bild eines Bw bestimmten, finden sich heute meist...
  • Mit Dampf und Diesel durch den Schwarzwald

    29,80 €

    In den 1960er und 1970er Jahren sind die eindrucksvollen Schwarzweiß-Aufnahmen für diesen Bildband entstanden. Der Fotograf Heinrich Baumann hat in ihnen den Betrieb auf der Badischen Schwarzwaldbahn Offenburg - Konstanz festgehalten, der damals vor allem von den Großdieselloks der Baureihe V 200 bewältigt wurde. Auf den Zweigstrecken zwischen Freudenstadt, Rottweil und Schramberg hingegen dominierte noch der Dampfbetrieb. Impressionen von der Schmalspurbahn Nagold - Altensteig und von den ersten Elloks auf den Rampen zwischen Hausach und Villingen runden diesen Bildband ab.
  • Plettenberger Kleinbahn

    49,95 €

    Die Geschichte dieses interessanten lokalen Verkehrsunternehmens, das bis zur Stilllegung in den 1960er-Jahren noch Kastendampfloks einsetzte, wird in dem neuen Buch von Wolf Dietrich Groote umfassend dargestellt. Auf 256 Seiten mit rund 500, vielfach bisher unveröffentlichten Abbildungen werden sowohl der Betrieb der meterspurigen Bahn wie auch der Omnibus- und Straßengüterverkehr ausführlich dokumentiert.
  • Harzer Schmalspurbahnen 2019

    12,80 €

    Die HSB haben einen umfangreichen Bestand an betriebsfähigen Dampflokomotiven sowie Triebwagen und einigen Diesellokomotiven. Stimmungsvolle Aufnahmen von den rund 140 km langen Strecken der Harzquer-, Brocken- und Selketalbahn begleiten Monat für Monat durch das Jahr. Ein Leckerbissen für Schmalspur- und Dampflokfans.
  • Alpenbahnen 2019

    16,80 €

    Dieser herrliche Farbkalender entführt ein ganzes Jahr lang in die reizvolle Welt der Alpen. Ein Erlebnis sind die markanten Triebfahrzeuge aus Österreich und der Schweiz, die sich im Wechsel der Jahreszeiten auf kühn geschwungenen Gleisen ihren Weg bahnen. Beeindruckende Berge bilden die eindrucksvolle Kulisse.
  • Deutschlandreise-Kalender 2019

    11,80 €

    Dieser Kalender ist den Eisenbahnen in Deutschland gewidmet. Dampflokomotiven mit eindrucksvollen Dampfwolken, moderne ICE-Triebköpfe, Elloks und Dieselmaschinen vermitteln ein Bild von der Vielfalt der Eisenbahn auf deutschen Schienen. Bekannte Eisenbahn-Kurier-Fotografen haben diese Bahnen auf den schönsten Strecken Deutschlands im Bild festgehalten.
  • Dampflokomotiven 2019

    11,80 €

    Das Lokomotivbild-Archiv von Carl Bellingrodt, dem legendären Altmeister der Eisenbahnfotografie, ist bei Eisenbahnfreunden bestens bekannt. Aus diesem reichhaltigen Fundus und von anderen namhaften Fotografen wurden für den Kalender "Dampflokomotiven" 13 stimmungsvolle Aufnahmen und Lokansichten ausgewählt.
  • TRAXX-Lokomotiven

    49,90 €

    Vor 20 Jahren wurde die Baureihe 145 vorgestellt, aus der dann die TRAXX-Lokomotivplattform entstanden ist. Im Laufe der beiden Jahrzehnte wurden diese Plattform kontinuierlich weiterentwickelt und brachte zahlreiche Baureihen in Einsystem-, Zweisystem- und Mehrsystemausführung als auch um dieselelektrische Lokomotiven für den Personen- und Güterverkehr hervor. Die Baureihen 145, 146, 147 sowie die Baureihen 185, 186 und 187 und die Diesellokomotiven 245 und 246 sind heute die bekanntesten Vertreter der TRAXX-Lokomotivplattform, die in vielen verschiedenen Ausstattungsvarianten bei den Unternehmen der Deutsche Bahn, zahlreichen Privatbahnen und auch von ausländischen Bahngesellschaften in Deutschland selbst und im benachbarten Ausland eingesetzt werden. Ebenso haben große Leasingge...
  • Die DB vor 25 Jahren - 1993

    12,50 €

    Der traditionelle EK-Rückblick auf das Geschehen der Deutschen Bundesbahn vor 25 Jahren erinnert in der neuesten Ausgabe an die wichtigsten Ereignisse des Jahres 1993.

    Wie immer spiegelt sich das beschriebene Jahr in interessanten Beiträgen und schönen Aufnahmen wider und bietet dabei eine Fülle von Daten, Fakten, Erinnerungen und herrlichen Aufnahmen.

    Inhaltsverzeichnis:


    • Die DB vor 25 Jahren

      Jahresbericht 1993

    • Zusammenarbeit DB und DR

      Letzte Schritte auf dem Weg zur DB?AG
  • Die DR vor 25 Jahren - 1993

    12,50 €

    Der traditionelle EK-Rückblick auf das Geschehen der Deutschen Reichsbahn vor 25 Jahren erinnert in der neuesten Ausgabe an die wichtigsten Ereignisse des Jahres 1993.

    Zahlreiche Daten und die obligatorische Beheimatungsstatistik aller Triebfahrzeuge einschließlich der Indienststellungen, Umbauten und Ausmusterungen ergänzen den Jahresrückblick. Hervorragende Abbildungen zahlreicher Fotografen lassen die Erinnerungen an die Reichbahn des Jahres 1993 noch einmal wach werden.
  • Railroads - Eisenbahn 2019 - 18-Monatskalender

    14,95 €

    Der praktische Monats-Kalender von BrownTrout ist zum Aufklappen (30,5 x 30,5 cm, aufgeklappt 30,5 x 61 cm). Er bietet 18 verschiedene, sorgfältig ausgewählte Bilder mit meist kurzen Informationen zum Thema. Das große, viersprachige Kalendarium (Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch) lässt viel Platz für Notizen. Eine günstige Geschenkidee für alle, die Kalender lieben - oder schenken Sie ihn sich doch einfach selbst! In unserem Sortiment finden Sie außerdem noch viele weitere BrownTrout-Kalender mit exklusiven Bildern zu den Themen Stars, Kunst, Hunde, Katzen, Tiere, Autos, Sport und Reise.
  • Eisenbahn Romantik 2019

    15,99 €

    Seltene Züge und besondere Landschaften - aus dieser Kombination entsteht die Eisenbahnromantik. 12 traumhafte Aufnahmen beinhaltet dieser dekorative Wandkalender.
  • Eisenbahnen 2019. Wochenplaner

    17,99 €

    Mit Volldampf um die Welt
    - 53 faszinierende Bilder von historischen Lokomotiven, nostalgischen Museumsbahnen und modernen Hochgeschwindigkeitszügen
    - Spektakuläre Strecken auf allen Kontinenten
    - Informative Texte zu technischen Details
    - Übersichtliches Kalendarium mit viel Platz zum Eintragen
    - Für Eisenbahnliebhaber, Reiseromantiker und Technikfans
  • Pünktlich wie die deutsche Bahn?

    22,00 €

    Ab 1835 entwickelte sich die Eisenbahn in Deutschland zu einem
    unverzichtbaren Verkehrsmittel. Sie blieb es bis zu Beginn der 1960er
    Jahre, als die Massenmotorisierung die »gute alte Zeit« der Eisenbahn
    beendete. Ihr Anteil im Personenverkehr ist seitdem auf nicht einmal ein
    Zehntel geschrumpft. Inzwischen konkurriert sie zudem mehr schlecht
    als recht mit Billigfliegern und Fernbussen und kann mangels politischer
    Weichenstellungen ihre System- und Umweltvorteile nicht ausspielen.
    Johann-Günther König erzählt die Geschichte der zunehmend krisenhaften
    Beziehung von Mensch, Politik und Eisenbahn. Dabei ist Kritik an der
    Bahn nicht erst ein heutiges Phänomen. Bereits 1836 hieß es etwa: »Der
    Tritt zum Wagen ist zu hoch, um auf und ab zu gehen.« Gegenwärtig ...
  • U-Bahn, S-Bahn & Tram in Wien

    19,50 €

    Die österreichische Hauptstadt hat ohne Zweifel eines der besten Nahverkehrsnetze Europas. Neben dem weiterhin wachsenden U-Bahn-Netz verfügt die Stadt über eines der größten Straßenbahnnetze weltweit. Dazu kommen noch die Badner Bahn (Wiener Lokalbahn) und die S-Bahn (Schnellbahn) der ÖBB, so dass insgesamt für die Freunde des städtischen Schienennahverkehrs ein sehr beeindruckendes Verkehrssystem angeboten wird.
    In diesem Buch finden Sie alles Wissenswerte über die Geschichte der Wiener U-Bahn, von der dampfbetriebenen Stadtbahn von 1898 bis zur Verlängerung der U1 nach Oberlaa im September 2016, sowie einen Überblick über die Entstehung des Straßenbahnnetzes (inkl. U-Strab), der Badner Bahn und der S-Bahn. Außerdem werden alle aktuellen Fahrzeugtypen sämtlicher Bahnen vorgest...
  • Auf Schienen durchs Wirtschaftswunderland

    39,95 €

    Die Geschichte der Bundesrepublik und das Wirtschaftswunder waren eng mit der rasanten Entwicklung der Eisenbahn verbunden. Deutsche Bundesbahn hieß das Unternehmen seit 1949 und es war maßgeblich am rasanten Aufschwung im Nachkriegsdeutschland beteiligt. Der Slogan "Fahr lieber mit der Bundesbahn" verkörperte trotz der aufkommenden Motorisierung das gute Image eines Staatsunternehmens, das mit großen Schritten die Modernisierung des Schienenverkehrs in Angriff nahm. Dabei waren die Fünfziger eine besonders interessante und aufregende Zeit. Und diese markante Epoche zeichnet dieses Buch in außergewöhnlicher Weise nach. Das Gros der in diesem großformatigen Band vereinten Bilddokumente entstammt genau jener Zeit - den Jugendjahren der Deutschen Bundesbahn, die geprägt waren vom Neub...
  • Die Eisenbahn zwischen Ruhrgebiet und Münsterland

    19,99 €

    Manfred Diekenbrock und Daniel Michalsky präsentieren rund 160 faszinierende historische und aktuelle Aufnahmen, die den Bahnverkehr zwischen Oberhausen, Dorsten, Coesfeld und Rheine kurzweilig dokumentieren. Die beeindruckenden Aufnahmen zeigen die eingesetzten Fahrzeuge, den Wandel im Zugbetrieb, die Betriebswerke entlang der Strecke, Bahnhöfe und Anschlussbahnen. Ein Muss für Bahnfreunde und Technikinteressierte